Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusTipps für den Umgang mit Menschen mit Demenz

Worauf man beim Umgang mit dementen Verwandten nun achten muss und wo man Hilfe und Unterstützung bekommt.

© Osterland - stock.adobe.com
 

In Ausnahmezeiten (wie aktuell Coronakrise oder andere Katastrophen), in denen man auf engem Raum für längere, unbestimmte Zeit zusammen sein muss, braucht es quali­tative Unterstützung und Hilfe, um diese Situation gut bewältigen zu können und Konflikte erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Und es braucht einen Plan. Daher hat die MAS Alzheimerhilfe eine Notfalls-Initiative für Menschen mit Demenz gestartet. Zum einen telefonieren die Expertinnen von sich aus regelmäßig mit den betroffenen Familien und bieten so unmittelbare Hilfestellung, nehmen Ängste, spenden Trost und Empathie.

Zusätzlich wurden MAS-Tipps gestaltet, die alle gemeinsam durch die schwere Zeit leiten sollen. Die MAS-Tipps erhalten Sie direkt bei den MAS Demenzservicestellen oder hier zum Download.

Aufgrund der Krise kann die MAS Alzheimerhilfe keine Trainings, Kurse oder den Alzheimerurlaub abhalten. Die Einnahmen sind dementsprechend eingebrochen. Gerade für die MAS DemenztrainerInnen eine schwierige Situation. Online-Spendenmöglichkeit:: www.alzheimerhilfe.at anzugeben

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren