AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Geisterroaming Wenn nach dem Urlaub die Schockrechnung kommt

Hunderte Euro für Datenroaming im Nicht-EU-Ausland, obwohl das Datenroaming beim Handy ausgeschaltet war: Was hinter dem Phänomen „Geisterroaming“ steckt und wie man sich dagegen wehren kann.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Scheinbar durch Geisterhand entstehen im Urlaub außerhalb der EU teilweise horrende Handyrechnungen © (c) PhotoSG - stock.adobe.com
 

Herr S. fiel nach seinem Urlaub in Ägypten aus allen Wolken, als er seine Handyrechnung bekam und fast 500 Euro Roamingkosten zahlen sollte, obwohl er die Datenroaming-Funktion deaktiviert hatte“ hieß es unlängst in einer Aussendung der Arbeiterkammer Wien. Die Konsumentenschützer der AK erkannten hier einen klaren Fall von Geisterroaming, wie es in ebendieser Aussendung hieß, machten sich für Herrn S. stark und erzielten schließlich eine Reduzierung der Forderung um 370 Euro.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren