AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Arbeitsbegleitung Erster Arbeitsmarkt: Wie Menschen mit Lernschwierigkeiten Fuß fassen

Patrick (25) arbeitet auf einem Biobauernhof in der Nähe von Graz. Er ist ein positives Beispiel dafür, wie Menschen mit Lernschwierigkeiten langsam, aber erfolgreich an den ersten Arbeitsmarkt herangeführt werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Juergen Fuchs
 

Wie beantwortet man die Frage „Und, alles gesund?“ nach einer Geburt, wenn nicht alles gesund ist, ein Kind eine Behinderung hat? Persönlich betraf mich diese Frage erst, als ich Tante einer jungen Dame mit Trisomie 21 wurde. „Ein Kind mit Behinderung bedeutet ,Lebenslänglich’“, das erklärte mir damals eine Bekannte. So wird das Leben von Menschen mit Behinderungen also auch heute noch als unfassbar schwierig und belastend für alle dargestellt. Den Grund dafür sieht Martin Ladstätter von „BIZEPS - Zentrum für Selbstbestimmtes Leben“ vor allem im System Sonderschule. Werden Kinder mit und ohne Behinderung voneinander getrennt unterrichtet, kann es auch im späteren Lebensweg kein Verständnis füreinander geben. Wie auch? Und was, wenn Kinder erwachsen werden, arbeiten, einen Sinn, eine geordnete Tagesstruktur haben wollen?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren