AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Werte-SerieKeine Zeit mehr für Aufmerksamkeit?

Zukunftsforscher Andreas Reiter erklärt, warum das Smartphone uns vom Zuhörer zum Zuschauer macht und was Tattoos damit zu tun haben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
dancers having fun while watching on smart phone
© Getty Images
 

Das Smartphone dominiert das Leben vieler. Vor allem junge Menschen wollen zum Beispiel oft nicht mehr telefonieren und verschicken stattdessen lieber Sprachnachrichten. Kommt man vor lauter Sich-selbst-reden-Hören gar nicht mehr zum Zuhören?
Andreas Reiter: Menschen leben von sozialen Ritualen. Da gehört das Gespräch natürlich ganz zentral dazu. Und dieses folgt bestimmten Regeln. Ich glaube, dass wir sehr stark auf das Hören sozialisiert sind. Nun ist es aber so, dass die Digitalisierung dieses Hören durch das Sehen ersetzt. Wir hören nicht mehr zu, sondern sehen zu.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren