Sporteln bei HitzeWann es zu heiß zum Sporteln ist

Die Hitzebeständigkeit von Sportlern ist zwar abhängig vom Trainingszustand, aber für alle gilt: Die Hitze meiden, so gut es geht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wann ist es zu heiß für Sport? © Maridav - Fotolia
 

Die Mittagssonne brennt, die Quecksilbersäule kitzelt die dreißig Grad, doch sie sporteln immer noch: Läufer, die die Mittagspause nutzen, oder Kraftpakete, die an Freiluftgeräten pumpen. Da drängt sich dem Beobachter die Frage auf: Kann das noch gesund sein? Gibt es eine Temperatur, ab der man keinen Sport mehr machen sollte? Das haben wir den Kardiologen und Sportmediziner Manfred Wonisch gefragt.

Kommentare (4)
tupper10
0
0
Lesenswert?

Irgendwie...

... hab ich denselben Artikel, wortgleich, schon vor ein oder zwei Jahren gelesen. Wie kann das sein?

SoundofThunder
7
20
Lesenswert?

Um 4 in der Früh geht es noch.

Aber dann ist es besser bei einem Glas Mineralwasser mit Eiswürfeln auf der Veranda zu sitzend

cockpit
0
12
Lesenswert?

bei Hitze nichts Kaltes trinken,

damit der Körper nicht wieder zu schwitzen anfängt.

Liverpudlian88
4
11
Lesenswert?

Ichuss auch sagen

In Jesolo auf der Hotelterasse bei einem leichten Sommerspritzer, lässt es sich auch aushalten :)