SteiermarkFreizeittipps für das Wochenende

Was die Aviso-Redaktion der Kleinen Zeitung am Wochenende von 15. bis 17. Juni empfiehlt.

Der Stadtpfarrkirchenchor Graz singt Haydns "Schöpfung" © Werner Kmetitsch/Photowerk
 

Ab 15. Juni 2018:

Das Hoftheater Höf/Präbach bringt Herzmanovsky-Orlando, der Kulturverein Söding präsentiert einen Klassiker von Ferdinand Raimund. Bergspitzenumkränzte Alpen-idylle, pflichtsame Staatsorgane, ein wunderlicher Hofstaat und das Zeugnis einer industriellen Revolution, die eigentlich noch gar nicht stattgefunden hat: Fritz von Herzmanovsky-Orlando zeichnet mit „Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“ ein herrlich absurdes Bild des Vergangenen und dabei nie Dagewesenen. Eine Geschichte von reisenden Kaisern, wüsten Wilddieben und der Liebe. Das Hoftheater Höf/Präbach zeigt das Lustspiel im Zusammenspiel mit dem Musikverein Eggersdorf.
Fortunas Wurzel gerät unverhofft an einen Schatz, der ihn völlig verändert. Er zieht in die Stadt, verprasst sein Geld, trinkt und gefährdet das Lebensglück seiner Ziehtochter Lottchen. Der Kulturverein Söding zeigt „Der Bauer als Millionär“. Regie führt dabei Bernd Böhmer.
Kohlbauerhof, Präbach. 15. 6., 20 Uhr. Tel. 0664-25 09 109
Park, Schloss Söding (bei Regen: Festsaal der Gemeinde). 15. 6.,
20 Uhr. Tel. 0664-530 50 77

Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter Foto © Christian Müller

15. Juni 2018:

Meister der gelösten, durchdachten Interpretation. Der mehrfach prämierte Pianist Till Fellner interpretiert beim Deutschlandsberger Klavierfrühling Schuberts Sonate a-Moll, dessen „Sechs Moments musicaux“ und Schumanns Fantasie C-Dur. Musikschule, Deutschlandsberg. 15. 6., 19.30 Uhr. Tel. 0664-415 46 52

Till Fellner Foto © C. Kaufmann

15. Juni 2018:

Schweizer Spezialisten für zeitgenössische Musik. Zwei italienische Komponisten stehen beim kommenden open music-Konzert im Fokus: Marco Momi und Pierluigi Billone. Die Interpreten: soyuz21 – contemporary music ensemble zürich, 2011 gegründet.
Kulturzentrum Minoriten, Mariahilferplatz 3, Graz. 15. 6., 20 Uhr. Tel. (0316) 83 02 55

KK
Sascha Armbruster © KK

15. und 16. Juni 2018:

Stubnblues & Freunde kommen nach Gamlitz. Der Stubnblues lotst illustre Gäste nach Gamlitz: der Schauspieler Johannes Silberschneider wird mit Herms Fritz-Texten und als Rock'n'Roller „Johnny Silver“ begeistern. Mit dabei sind auch Boris Bukowski, Georg Laube und Southern Accent. Weingut Pongratz, Gamlitz. 15. + 16. 6., 19.30 Uhr.
Tel. 0676-428 57 22

Johannes Silberschneider, Boris Bukowski Foto © kk

15. und 16. Juni 2018:

Schweinehund gegen Leistungsschwein. Martin Kosch, Grazer Wuchtelkaiser und zweifacher Staatsmeister der Comedy-Zauberei, beleuchtet im Programm „Mit dem inneren Schweinehund Gassi gehen“ einen Erzfeind des Menschen. Und natürlich den Gegenspieler, das Leistungsschwein. Theatercafé, Graz. 15. und 16. 6., 20 Uhr.
Tel. (0316) 82 53 65

KK
Martin Kosch © KK

16. Juni 2018:

Zurück zu den Wurzeln, zu Kindheit und Heimat. Monika Martin, international erfolgreicher Schlagerstar aus Graz, gibt eines ihrer raren Kirchenkonzerte mit traditionellen Kirchenliedern und großen Hits. Danach kann man Monika Martin sogar persönlich treffen. Basilika Mariatrost, Graz. 16. 6., 19.30 Uhr. Tel. (0316) 83 02 55

Monika Martin Foto © Stephan Pick

16. Juni 2018:

Gerhard Haderer zeigt „gezeichnete Menschen“. Seit über 30 Jahren beglücken und belustigen die Cartoons des genialen Zeichners Gerhard Haderer die Lach- und die Hirnmuskeln der Betrachter. Nun gibt es im Greith-Haus eine umfassende Werkschau. Kulturhaus, St. Ulrich im Greith. Eröffnung: 16. 6., 19 Uhr (Ausstellung: bis 19. 8.)
Tel. (03465) 20 2 00

Gerhard Haderer Foto © WERNER KERSCHBAUM

16. und 17. Juni 2018:

„Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“. Der Stadtpfarrkirchenchor Graz, der Jugendchor der Oper und Voices Wides aus Weiz singen unter der Leitung von Andrea Fournier das wunderbare Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn. Die Solisten sind: Verena Hiebler (Bild), Martin Fournier und Georg Klimbacher. Stadtpfarrkirche, Graz. 16. 6., 19.30 Uhr. Tel.0699-10 66 21 00 – Basilika am Weizberg. 17. 6., 17 Uhr. Tel. 0660-770 79 75

Sopranistin Verena Hiebler Foto © Philipp Fink

17. Juni 2018:

Volksmusik, Volkskultur, Kulinarik und gute Laune erwarten Sie beim „Bei uns dahoam“-Fest der Kleinen Zeitung in Hirschegg-Pack. Im Rahmen der Volkskulturserie „Bei uns dahoam“ der Kleinen Zeitung laden wir am Sonntag erstmals zu einem Fest ein. Das Programm beginnt um 8.45 Uhr mit einer Messe in der Pfarrkirche Hirschegg, danach erfolgt der Marsch mit der Ortsmusikapelle zur Hauptbühne beim Edelweißstüberl. Den Besuchern wird den ganzen Tag über ein buntes Musikprogramm geboten. Alle Wirte des Dorfes verwöhnen die Gäste mit Hausmannskost, zudem wird Kunsthandwerk aus der Region vorgestellt. Unter anderem wird die Kunst des Schmiedens gezeigt, es wird getöpfert und heimische Produkte wie der Hirschegger Loden, steirische Stutzen und Kleidung aus Lamawolle werden präsentiert. Auch der Glaskunst, der Keramik und heimischen Tees und Schnäpsen widmet sich ein Teil der Aussteller. Auf einer Bühne im Pfarrhof lesen Mundartdichter aus ihren Werken. Hirschegg-Pack, 17. 6., Eröffnung: Bühne beim Edelweißstüberl um 10 Uhr.
Tel. (03141) 22 07

Ligister Schülcherleitnmusi Foto © Jürgen Fuchs

17. Juni 2018:

Seggauer Schlossmatinee: "Come again". Murat Coskun, seines Zeichens Gott am Percussionshimmel, der international anerkannte Jan Krigovski und Rafael Catalá, weithin anerkannter Interpret und Komponist mit ausgeprägten mediterranen Wurzeln, bringen Musik-Alchemie höchster Güte. Recercadas von Diego Ortiz (1510) im Rumba-Takt, das Paloteado von Santiago de Murzia mit dem Garrotin (Flamenco-Stil) verschmolzen und weitere Gegenüberstellungen von barocken Tänzen und Flamenco-Stilen lassen die Faszination dieser Kompositionen noch deutlicher erscheinen. Dazu Dowlands berühmtes „Come again“. Schloss Seggau. 17. 6., 11 Uhr. www.schlossmatineen.at

Ellen Schmauss
Murat Coskun © Ellen Schmauss

Kommentieren