Umjubeltes Konzert in WeizKonstantin Weckers sehnsuchtsvolle Reise nach Utopia

Vor neun Jahren gab es das erste Konstantin-Wecker-Konzert im Kunsthaus Weiz. Am Donnerstagabend folgte das seither vierte - als eines der beiden Österreichkonzerte neben Wien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Utopia mit Konstantin Wecker © (c) HERWIG HERAN
 

Es war ein viel umjubelter Konzertabend mit dem großartigen Konstantin Wecker im sehr gut besuchten Frank-Stronach-Saal im Kunsthaus Weiz: Der Titel lautete "Utopia - eine Konzertreise", die die Besucher, die zum Teil von weit her angereist kamen, zu Begeisterungsstürmen hinriss. Musikalisch begleitet von drei exzellenten Musikern - Jo Barnikel (Klavier, Trompete und Gesang), Fany Kammerlander (Cello, Bassgitarre, Ukulele und Gesang) sowie Daniel Higler (Schlagzeug und Marimba).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!