AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach AnfeindungenGrammy-Siegerin Cardi B macht Schluss mit Instagram

Die Freude über den Grammy-Gewinn wurde bei Cardi B offenbar schnell von Ärger abgelöst: "Ich habe eine Menge Bullshit heute und gestern Nacht gesehen. Mir ist schlecht davon." Ihren Instagram-Account hat sie gelöscht.

Cardi B
Cardi B bei den Grammys. © APA/AFP/ROBYN BECK
 

US-Rapperin Cardi B (26) hat ihren Instagram-Account gelöscht. Warum, lässt ein emotionales Video vermuten, das am Montagabend (Ortszeit) auf einem anderen Account gepostet wurde. In einem Statement erklärt Cardi B, dass sie sich gegen Anfeindungen in den sozialen Medien wendet und ihr Album verteidigt.

"Ich habe eine Menge Bullshit heute und gestern Nacht gesehen. Mir ist schlecht davon." Sie habe für ihr Grammy-gekröntes Album hart gearbeitet und sich "für drei Monate ins Studio eingeschlossen" - während ihrer Schwangerschaft, wie sie betont. Dem Internetmagazin "Variety" zufolge wurde der Clip von einem Fan aufgenommen.

Wenige Stunden zuvor hatte Cardi B, mit bürgerlichem Namen Belcalis Almanzar, in Los Angeles als erste weibliche Solo-Künstlerin den Grammy für das beste Rap-Album des Jahres, "Invasion of Privacy", gewonnen. Die Grammys sind der wichtigste US-Musikpreis. Cardi B war auch in den Kategorien "Bestes Album" und "Beste Aufnahme" nominiert, zwei der wichtigsten Auszeichnungen.

Grammys 2019: Begeisterte Gewinner und entfesselte Live-Auftritte

Glühende Wangen bei den Grammy-Preisträgerin und hitzige Stimmung auf der Bühne: Jennifer Lopez ...

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

... weiß auf jeden Fall, wie man die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Childish Gambino hat mit seinem Song "This Is America" den Grammy für das beste Lied des Jahres gewonnen. Der Künstler selbst war nicht anwesend. Dafür aber ...

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

... Songschreiber Ludwig Göransson. Das Duo setzte sich bei der Gala in Los Angeles unter anderem gegen Kendrick Lamar und SZA mit "All The Stars" und Drake mit "God's Plan" durch.

(c) APA/AFP/FREDERIC J. BROWN (FREDERIC J. BROWN)

Die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, ist als Überraschungsgast aufgetreten. Die Frau von Ex-Präsident Barack Obama erschien im graugrünen Glitzerkleid auf der Bühne zusammen mit den Sängerinnen Lady Gaga, Jada Pinkett Smith und Jennifer Lopez sowie mit Alicia Keys, die als Gastgeberin durch den Abend führte.

(c) Matt Sayles/Invision/AP (Matt Sayles)

Rapper Drake ging trotzdem nicht ohne Grammy nach Hause: Der Song "God's Plan" wurde als bester Rap-Song ausgezeichnet.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Interpretierten "Havana": Ricky Martin, Camila Cabello und J Balvin.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Rapper Jay Rock holte sich gemeinsam mit ...

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

... Anderson Paak, Kendrick Lamar und James Blake den Grammy für die beste Rap-Performance für "King's Dead" aus dem Film Black Panther.

 

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

Rapper Post Malone traf auf der Bühne auf die ...

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

... Red Hot Chili Peppers.

(c) Matt Sayles/Invision/AP (Matt Sayles)

Katy Perry

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Dolly Parton und Miley Cyrus gemeinsam auf der Bühne.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Bitte mehr Luft: Cardi B. auf dem Klavier

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Auch Moderatorin und vielfache Grammy-Preisträgerin Alicia Keys setzte sich ans Klavier.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Für ihren Song "Shallow" aus dem Musikfilm "A Star Is Born" bekam Lady Gaga zwei Preise - als Komponistin sowie für ihr Gesangsduett mit Bradley Cooper.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Ferner holte sie den Preis für die beste Solo-Darbietung in der Popsparte mit dem Song "Joanne (Where Do You Think You're Goin'?)".

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Cardi B. holte sich den Grammy für das beste Rap-Album ('Invasion Of Privacy').

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

Standen gemeinsam auf der Bühne: St. Vincent und Dua Lipa.

(c) APA/AFP/ROBYN BECK (ROBYN BECK)

H.E.R. holte sich gleich zwei Grammys: Für das beste R&B ('H.E.R.') und die beste R&B-Performance für 'Best Part'.

(c) APA/AFP/FREDERIC J. BROWN (FREDERIC J. BROWN)

Shaggy bekam den Grammy für das Reggae Album für "44/876".

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

Dan Smyers und Shay Mooney ("Dan + Shay") mit ihrem Grammy für die beste Country Duo/Gruppen-Performance.

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

Rapper Travis Scott 

(c) Matt Sayles/Invision/AP (Matt Sayles)

Strahlende Siegerin des Abends: Die britische Sängerin Dua Lipa ("New Rules") hat bei der Grammy-Verleihung den Preis als beste neue Künstlerin des Jahres gewonnen. Bei der Gala am Sonntag in Los Angeles setzte sich die 23-Jährige unter anderem gegen das Geschwister-Duo Chloe x Halle und Country-Musiker Luke Combs durch.

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

Ella Mai mit ihrem Grammy für den besten R&B-Song "Boo'd Up".

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

Drei Grammys für Brandi Carlile, Tim und Phil Hanseroth.

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)

Die Country-Sängerin Kacey Musgraves hat den Grammy für das beste Album des Jahres gewonnen. Die 30-Jährige setzte sich bei der Preisverleihung am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles mit ihrem Werk "Golden Hour" gegen Konkurrenten wie die Rapper Drake, Kendrick Lamar und Cardi B durch.

(c) Chris Pizzello/Invision/AP (Chris Pizzello)
1/27

Auf der Grammy-Gala hatte Cardi B berichtet, trotz ihrer Schwangerschaft habe sie "Invasion of Privacy" schnell fertigstellen müssen, denn es habe geheißen: "Wir müssen dieses Album abschließen, damit wir die Videos drehen können, während man den Bauch noch nicht sieht."

Viele Fans äußerten an dem Abend in den sozialen Medien außerdem Unmut darüber, dass sich Cardi B mit Ehemann Offset (27), Rapper der Hip-Hop-Gruppe Migos, offensichtlich wieder zusammengerauft hat. Beide zeigten sich auf dem roten Teppich der Grammy Awards turtelnd und küssend. Das Paar hatte sich Anfang Dezember 2018 getrennt. Geheiratet hatten Card B und Offset im September 2017, im Juli kam ihre gemeinsame Tochter Kulture Kiari Cephus zur Welt.

Grammys 2019: Die Stars am Roten Teppich

Vermutlich der Albtraum für jeden Stylisten: Lady Gaga macht ...

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

... ihre Haare offenbar selbst. Ein sehr erfrischender Zugang.

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sänger Beck

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Miley Cyrus

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)
(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Janelle Monae

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Shawn Mendes

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Dionne Warwick

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sänger George Clinton 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Jada Pinkett Smith

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Heidi Klum ...

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

... hatte eine moderne Form von Engelsflügeln mitgebracht

(c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)

Bebe Rexha ...

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

... mit viel Stoff

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Schauspielerin Natasha Lyonne

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sängerin Kelsea Ballerini 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sängerin Toni Braxton 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Hennessy Carolina, die Schwester von Cardi B.

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Christopher Nicholas Cornell und Toni Cornell, die beiden Kinder des verstorbenen Sängers Chris Cornell. Sie übernahmen den Grammy für die beste Rock-Performance für "When Bad Does Good".

(c) APA/AFP/FREDERIC J. BROWN (FREDERIC J. BROWN)

Katy Perry

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Schauspielerin Anna Kendrick 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Gut behütet: Jennifer Lopez ...

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

... auf dem Roten Teppich.

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sängerin St. Vincent

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sängerin Ashanti

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sänger Post Malone

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sänger Swae Lee 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Sängerin Fantasia 

(c) APA/AFP/VALERIE MACON (VALERIE MACON)

Country-Sängerin Margo Price 

(c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)

Die Backstreet Boys

(c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)

Cardi B

(c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)

Kyle Jenner

(c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)

Lady Gaga mit ihrem Musikproduzenten Mark Ronson

(c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)
1/33

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren