Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TV-Tipps für MontagGroßartige Mini-Serie zum 35. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe

Die Mini-Serie "Chernobyl", der vorläufig letzte Teil der grandiosen "Spuren des Bösen"-Reihe, Influencer in den Bergen und ein bildgewaltiges Drama über den Völkermord an den Armeniern: Das sind die Tipps für Montag.

Chernobyl
Chernobyl © (c) ORF
 

Chernobyl
Zwei Golden Globes und zehn Emmys: Die Mini-Serie rund um die Atomkatastrophe von Tschernobyl am 26. April 1986 zeigt eindringlich die Schicksale der Opfer. Der ORF zeigt zum 35. Jahrestag der Katastrophe alle fünf Teile am Stück – das dauert bis weit nach Mitternacht.
ORF 1, 20.15 Uhr

Spuren des Bösen - Schuld
Showdown in Wien: Kriminalpsychologe Richard Brock (Heino Ferch) will im vorerst letzten Teil der grandiosen Reihe (Regie: Andreas Prohaska) endlich den korrupten Polizisten Mesek (Juergen Maurer) festnageln. Hochemotionaler Fall, düster, großartig gemacht.
ZDF, 20.15 Uhr

Influencer der Berge
Sie sind auch in den Bergen unterwegs, ihre geteilten Erlebnisse sind oft eine unbezahlbare Werbung: Die Doku begleitet sechs Influencer, die ihr
Leben in den Bergen mit der Welt teilen.
Servus TV, 20.15 Uhr

The Cut
Der Filmemacher Fatih Akin erzählt in „The Cut“ die Geschichte des Völkermordes an Armeniern im Jahr 1915. Das bildgewaltige Drama ist der letzte Teil von Akins Liebe-Tod-Teufel-Trilogie.
NDR, 23.15 Uhr

Kommentare (1)
Kommentieren
DukeNude
1
4
Lesenswert?

Orf

Wem fällt so ein Schwachsinn ein, 5 Folgen hintereinander zu senden?