Zwei Stimmen, eine dies- und eine jenseits der Grenze. Der eine, jung und talentiert, berichtet aus einem Land, das seine Soldaten in den Krieg schickt. Der andere, abgebrüht und erfahrungsreich, meldet sich aus jenem Land, das vom übermächtigen Nachbarn kriegerisch angegriffen um sein Überleben kämpft.