Der Krieg, die Pandemie und dann noch die Klimakrise – es scheint, als würde unsere Welt gerade nur von schlechten Nachrichten beherrscht. Was macht das mit uns und wie können wir dabei weiterhin optimistisch bleiben? Die Grazer Psychotherapeutin und Philosophin Monika Wogrolly beleuchtet im "fair&female"-Podcast die aktuelle Gefühlslage unserer Gesellschaft und wirbt gerade jetzt für ein differenziertes Bild, denn schwarz-weiß-Denken sei nicht nur falsch, sondern auch gesundheitlich auf Dauer ein Problem.

Wir besprechen, wie wir unsere Widerstandskraft entdecken und auch einsetzen können und wie wir uns bei allen notwendigen aktuellen Information auch manchmal vor zu viel "News" schützen müssen. 

Hören Sie das ganze Gespräch mit Monika Wogrolly gleich hier als Podcast.