Dancing StarsAus für Nina Kraft: ORF-Moderatorin mit besten Beziehungen

Die Linzer ORF-Moderatorin Nina Kraft (36) musste den ORF-Ballroom kurz vor dem Finale verlassen. Eine Kandidatin mehr aus dem Mangement-Universum von Herbert Fechter, der für Ex-Kanzler Kurz bei der Besetzung von Promi-Events gerne hilfreich war.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dancing Stars 2021
Zu wenige Anrufe bzw. SMS.: Nina Kraft & Stefan Herzog © ORF
 

An der Punktewertung der dreiköpfigen Jury lag das Aus nicht: Ballroom-Jurorin Karina Sarkissova (unter Vertrag im Fechter-Management) war bei ihren Beurteilungen wieder einmal unglaublich jung, aber nicht immer verständlich. Neo-ORF-Generaldirektor Roland Weißmann muss nach seinem Versprechen 2022 beweisen, dass er nicht wie Alexander Wrabetz und Ex-Unterhaltungschef Edgar Böhm aus dem Stall von ÖVP-Stiftungsrat Herbert Fechter seine Protagonisten für Hauptabendshows sucht/findet/engagiert. "Dancing Stars 2021" deutet ohnehin angesichts der ORF-Quoten auf einen selbst gemachten Abgesang hin.

Es ist 21.55 Uhr

Bei diesem Geplänkel muss man irgendwann abschalten. Die für den "jungen" Sender Verantwortliche, Lisa Totzauer, ist als Channel-Managerin seit der Nicht-Wahl zur ORF-Generaldirektorin im August ohnehin untergetaucht. Im ORF ist das möglich. Bei vollen Bezügen. Da kam auch keine kritische Anfrage von Stiftungsrat Lothar Lockl, die "Grünen" sind schön brav und still, wenn es sein muss. 

Nun denn: Bernhard Kohl & Vesela Dimova kamen mit ihrem Quickstep zu „Jungle Drum“ und der Rumba zu „Walk on the Wild Side“ jedenfalls weiter. Nina Kraft & Stefan Herzog tanzten einen Slowfox zu „You’ve Got a Friend in Me“ und einen Cha-Cha-Cha zu „I’m Outta Love". Kraft war bisher etwa für "Guten Morgen Österreich" und "Licht ins Dunkel" im Einsatz.

Nach dem Aus sagte Nina Kraft, die wie ORF-Moderator Norbert Oberhauser vom Fechter-Management betreut wird: „Die Rampensau geht jetzt zurück in den Stall und schläft sich aus und erholt sich mal.“

Kommentare (8)
Patriot
6
15
Lesenswert?

Unglaublich, wo Kurz überall seine Pfoten drinhat(te)!

.

Himmelschimmel
6
32
Lesenswert?

Lieber Herr Ude,

können Sie auch Artikel schreiben, die ein normal Deutsch Sprechender Leser zu verstehen in der Lage ist? Dass Herr Fechter einmal ohne und dann wieder mit "t" in der Namensmitte geschrieben wird, mag auf Unachtsamkeit zurückzuführen sein. Aber dass Frau Sarkissova "wieder einmal unglaublich jung" bei ihren Beurteilungen war, das müssen Sie mir erst einmal verdeutschen.

Und die ersten drei Sätze nach dem Zwischentitel "Es ist 21.55 Uhr" haben mit der Sendung im Grund genommen gar nichts zu tun. Also, was wollen Sie dem Leser damit sagen? Auch die nächsten Sätze in diesem Textabschnitt haben für Beobachter dieser Staffel wenig bis gar keinen Informationswert. Die wissen ja, dass dieser Tänze getanzt wurden. Ihre Kritik dazu wäre interessant gewesen. Na ja, vielleicht musste Ihr Text aus Platzgründen gekürzt werden. Sie sollten dann meinen Kommentar dem Korrektor oder dem Chef vom Dienst zeigen.

Mastermind73
7
17
Lesenswert?

Hauptsache Herr Ude

.... konnte über das ihm offensichtlich verhasste "Mangement-Universum" (das er nicht mal richtig zu schreiben im Stande ist) eine reinhauen...

missionlivecm
6
29
Lesenswert?

Alles a Inzucht beim ORF

Freunderlwirtschaft auf Steuerzahlerkosten…

umo10
8
11
Lesenswert?

So wie hr Hude diesen Artikel schreibt

Ist selbst die Unterhaltung verhaberert.😮

Hildegard11
5
37
Lesenswert?

Trotzdem hat dieser Kohl....

...tänzerisch nix mehr verloren auf der Bühne. Fehlentscheidung, wie halt oft bei " Publikumsabstimmung".

Amadeus005
1
36
Lesenswert?

Ist wie bei politischen Wahlen

Qualität ist nicht immer entscheidend

feringo
4
48
Lesenswert?

🥱

Erstaunlich, wie wissend und neutral dieser Artikel von Christian Ude dargelegt ist. Man fühlt sich ja richtig mitten im Fetzenkampf der Politik.