Ab Donnerstag auf SkyDie Ibiza-Serie ist da: "Dass das alles solche Verlierer sind, wusste ich nicht"

Die temporeiche, authentische Sky-Serie zum Polit-Skandal: "Die Ibiza-Affäre“ zeigt in vier Folgen, die raue Banalität einer österreichischen Verlierer-Geschichte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die rasante Sky-Serie erzählt, wie es zur Ibiza-Affäre kam. Gedreht wurde auch in der Finca auf Ibiza. © Sky
 

Es erinnert an weihnachtliche Familienrituale, die traditionsbewusst abgearbeitet werden. Nichts darf fehlen: "Zack, zack, zack!", die Pistolen-Pose von Gudenus, Red Bull und Wodka, Straches Schlabberleibchen und das Filetieren der "Kronen Zeitung". Ein Hauch von Folklore charakterisiert dieses in eine Serie gegossene Verlierer-Spiel, und ein solches war es auch, wie Darsteller Nicholas Ofczarek festhält: "Dass das alles solche Verlierer sind, wusste ich nicht. Die haben alle verloren, keiner gewonnen."

Kommentare (3)
SoundofThunder
9
19
Lesenswert?

😏

Der Chat Verlauf vom Kurzen wäre auch einer Serie wert.

nussrebell
0
15
Lesenswert?

Gibt's....

inszeniert vom Burgtheater...

stb1
1
2
Lesenswert?

Hier der Link

https://www.derstandard.at/story/2000130446911/burgschauspieler-tragen-aus-chatprotokollen-vor

Sehenswert, auch für die türkiesen Sektenmitglieder.