Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bhakdi-Abschied auf ServusTVTrittbrettfahrer der Pandemie und ihre rote Linie

ServusTV kündigt an, keine weiteren Sendungen mit Sucharit Bhakdi zu planen. Der Rückzieher folgt nach stark kritisierten Aussagen über Israel und das Judentum. Israel als "lebende Hölle".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Es brauchte erst antisemitische Äußerungen von Sucharit Bhakdi, um bei ServusTV einen Schlussstrich unter das Kapitel mit dem ehemaligen Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie zu ziehen. Gefährliche Manipulation ("Es gibt keine Epidemie"), bemerkenswerte Irrtümer (Es werde keine zweite Welle geben) und seine Immunität gegenüber aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen reichten nicht aus, um die Akte Bhakdi zu hinterfragen oder die Zweckgemeinschaft zu beenden. Und die Akte ist ist zu einem dicken Konvolut angewachsen: Bhakdi und der Salzburger Sender bildeten im vergangenen Coronajahr ein Tandem, das erfolgreich auf Provokation setzt - und die Provokation war gut für die Quote und den Buchverkauf.

Kommentare (3)
Kommentieren
Ragnar Lodbrok
10
7
Lesenswert?

Und der Wegscheider darf weiter fleißig

seinen Blödsinn verzapfen. Ein Unsympathler wie er im Buche steht. Schade für Servus TV - ein Sender der sonst eher auf Qualität setzt...

STEG
8
36
Lesenswert?

Pandemieleugner

Dass der Facharzt für Infektionsepidemiologie Sucharit Bhakdi mit Billigung von ServusTV Financier Mateschitz seine kruden Theorien verkündete, war klar. Aber auf ausdrücklichen Wunsch des Milliardärs ist aber ein starkes Stück. Alle Bemühungen die Pandemie in Griff zu bekommen, zu unterminieren, ist ein Schaden der Leben und Milliarden kostet. Und moralisch verwerflich!

melahide
7
10
Lesenswert?

Ein Reporter

des Standards -wenn ich mich nicht irre - sagte einmal, als er ein Interview mit dem Felix Baumgartner hatte: Verglichen mit dem Mateschitz, ist der Felix Baumgartner ein Linksradikaler.“ Und ich kann mich erinnern, was der Steuerflüchtling für einen Vollholler von sich gibt. Der Mateschitz ist erst recht mit Vorsicht zu genießen …