Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview mit Rupert HenningNeuer Austro-Tatort als Fall am schmalen Grad

Regisseur Rupert Henning bringt seinen fünften Austro-„Tatort“ ins Fernsehen. Das Thema, Glaubenskriege in der Medizin, ist hochaktuell.

Tatort
Am Sonntagabend (ORF 2 & ARD, 20.15 Uhr) im Einsatz: Harald Krassnitzer (Moritz Eisner) und Adele Neuhauser (Bibi Fellner). © (c) ORF (Anjeza Cikopano)
 

Mit „Grenzfall“ (2015) und „Schock“ (2017) erzielte der Klagenfurter Rupert Henning Topquoten. Am Sonntag kommt sein bereits fünfter „Tatort“ auf die Bildschirme. „Krank“ wird am 25. Oktober im Rahmen des Programmschwerpunktes „Unser Österreich“ von ORF 2 ausgestrahlt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren