Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Dear ..."Diese Serie ist eine klare Botschaft an Donald Trump

Wenn Serien Politik machen: „Dear ...“ auf Apple TV+ ist ein Booster für die US-Zivilgesellschaft.

Regisseur Spike Lee ist einer der Porträtieren
Regisseur Spike Lee ist einer der Porträtieren © Apple TV+
 

Noch vor einem Jahr hätte man vermutlich gesagt: Gut und schön, aber ein bisschen zu dick aufgetragen ist das schon. Echte Tränendrüsenschmeichler. Doch im Juni 2020 ist vieles anders und so ist die Serie „Dear ...“ (ab morgen auf Apple TV+) wohl derzeit Goldstandard, wenn es darum geht, den Nerv der Zeit zu treffen: In zehn Prominenten-Porträts kommen nicht nur sie selbst zu Wort, sondern auch Menschen, die durch sie entscheidend in ihrem Leben geprägt wurden. Dieses Vorbilderdenken, das wurde in den letzten Jahren vor allem in der „Schneller-höher-weiter-Selbstoptimierungslektüre“ wie ein Muskel fürs Egoshooten trainiert. Aber „Dear ...“ verfolgt – und das zeigt sich an der Auswahl der Porträtierten – ganz klar einen gesellschaftspolitischen Ansatz im Wahljahr 2020.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.