AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Abschied nach 14 Jahren"Wir glauben nicht, dass der Kaiser tot ist"

Nach 14 Jahren endet heute (ORF 1, 20.15 Uhr) die Ära von „Wir sind Kaiser“. Für die Figuren Robert Heinrich I. und Seyffenstein dürfte es im ORF trotzdem eine Zukunft geben.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Erfolgreiche Kaiser-Parodie mit Ablaufdatum: Robert Palfrader mit Rudi Roubinek
Erfolgreiche Kaiser-Parodie mit Ablaufdatum: Robert Palfrader mit Rudi Roubinek © ORF
 

Es kam anders als geplant. Bevor „Wir sind Kaiser“ 2006 aus der Taufe gehoben wurde, war eine Fake-Reportage angedacht, in der ein Habsburger-Abkömmling zum neuen Kaiser gehypt wird. Der ORF entschied sich damals bekanntlich anders und schuf die Kunstfigur Robert Heinrich I., gespielt von Robert Palfrader, der fortan vor Livepublikum Prominente zu Audienzen bat.

Kommentare (5)

Kommentieren
Bademeister
2
11
Lesenswert?

🤨

Eine der wenigen wirklich mit herzhaften Lachern verknüpfte Sendung. Schade drum.

Antworten
kropfrob
0
0
Lesenswert?

+1, mit zahlreichen ...

... Höhepunkten. Der letzte erst in der vergangenen Woche, wo "Dancing Star" Michael Schottenberg sich in gespieltem Scham über seinen Strip unter den Tisch verkriecht

Antworten
Stadtkauz
22
11
Lesenswert?

War ohnehin schon Zeit!

...

Antworten
gonde
30
17
Lesenswert?

Gott sei Dank...

.

Antworten
Elli123
38
18
Lesenswert?

Endlich!!!

ohne Worte.....

Antworten