AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Festival Sounding JerusalemKlangvolle Maskerade in der Heiligen Stadt

Bei Erich Oskar Huetters Festival „Sounding Jerusalem“, das heute (20. August) beginnt, geben Grazer den Ton an.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Cellist und Impresario Erich Oskar Huetter über den Dächern der Altstadt von Jerusalem © Christian Jungwirth
 

Von Daniel Barenboim war er seinerzeit eingeladen worden, am Aufbau eines palästinensischen Jugendorchesters mitzuwirken, und gab dafür ab 2004 in einer UNO-Flüchtlingsschule in Ramallah sein musikalisches Wissen weiter. Vom Stardirigenten, der ja mit seinem West-Eastern Divan Orchestra ein Völker verbindendes Vorzeigeprojekt leitet, lernte Erich Oskar Huetter also das Brückenbauen.

2006 schlug der Grazer Cellist in Israel seine ersten eigenen Piloten ein. „Sounding Jerusalem“ sollte aber nicht nur eine Reihe schöner Kammerkonzerte sein, „sondern ein Festival für alle Menschen in der Region – unabhängig ihrer religiösen, sozialen und kulturellen Zugehörigkeit“, wie es sich Huetter wünschte und es bis heute geblieben ist. Weshalb der Eintritt stets frei ist für die Aufführungen an unkonventionellen Orten und außergewöhnlichen Naturschauplätzen. Musiker wie Zuhörer sollen dabei ungezwungen den künstlerischen und interkulturellen Austausch genießen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren