Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kultur findet stattGenug von Netflix und Co.? Zehn alternative Portale für Arthouse-Filme im Heimkino

Handverlesenes Heimkino: Seltsame Zeiten erfordern aufregende, betörende und vor allem gute Filme. Wer bei den bekannten Streamingdiensten nicht fündig wird – zehn Portale für feine Arthouse-Kost, aufregende Festival-Filme und rot-weiß-rote Kult-Streifen.

Film/ Dogman
Wuchtiges, bedrohendes Kino aus Italien: "Dogman" von Matteo Garrone © (c) Alamode Film
 

Die Kinos haben zu, aber die Liebe zum Kino bleibt. Hätte uns der Kultur-Lockdown vor 15 oder 20 Jahren erwischt, wir hätten mit dem TV-Programm und nicht nur legalen DVD-Brenn-Aktionen vorlieb nehmen müssen. 2020 werden Cineastinnen und Cineasten nicht nur von Netflix, Amazon & Co. mit Filmen versorgt, sondern viele kleine Portale liefern feinstes Weltkino, handverlesene Festivalwerke und kultige Klassiker ins Heimkino. Weil: Gerade seltsame Zeiten erfordern aufregende, wunderschöne und vor allem gute Filme.

Kommentare (1)
Kommentieren
melahide
3
3
Lesenswert?

Ich

hatte Netflix mehrere Jahre. Die Eigenproduktionen, die jetzt ganz vermehrt kommen, interessieren mich ziemlich wenig. Die sind oft nur von Durchschnitt bis schwach, wenn man auch bedenkt wie viel Geld die zur Verfügung haben. Hab das vor rund 2 Jahren gekündigt!

Man sieht ja auch an der Auflistung hier - jedes Land hat eine Filmszene. Außerhalb des viel zu umfassenden Netflix-Universums gibt es ja auch ein unüberschaubares Filmwesen, das man ja auch nicht mehr erfassen kann. Deshalb find ich diese „Vorauswahl“ Dinge wie Mubi mit 30 Filmen pro Monat oder auch (klassisch) Sky viel ansprechender. Im Kino Void Klub kann man übrigens ein Kino seiner Wahl unterstützen. Auch gut!