AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer-BondMichael Fassbender soll Spion spielen, der in der Steiermark stationiert ist

Konkurrenz für 007. Michael Fassbender soll den legendären Spion Malko Linge spielen. Dieser ist ein österreichischer Adeliger mit Sitz in der Steiermark.

Der Schauspieler Michael Fassbender
Der Schauspieler Michael Fassbender © APA
 

James Bond muss sich warm anziehen, der nächste Gentleman-Spion erobert bald die Leinwand: Michael Fassbender, in Deutschland geboren, wird zu Malko Linge, dem bereits aus 200 Romanen bekannten Agenten. Malko weist viele Ähnlichkeiten mit James Bond auf, weswegen er oft mit dem legendären Spion von Ian Fleming verglichen wird. Auch er hat ein Faible für schöne Frauen und gute Drinks, ist zudem ein wahrer Gentleman. Allerdings hat er seinen eigenen moralischen Kompass, der sich oft mit dem seines Auftraggebers beißt. Er verabscheut eigentlich auch Gewalt, doch wird immer wieder gezwungen, im Dienst zu töten.

James Bond ist bekanntlich Brite - doch Malko Linge ist österreichischer Staatsbürger! Es ist adelig, gut aussehend und lebt auf einem Schloss in der Steiermark. Das berichtet auch der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe - mit Querverweisen auch die "Ibiza-Affäre": "Die Spekulationen um die Entstehung des inzwischen legendären Ibiza-Videos warfen die Frage auf, ob der Nachrichtendienstes des Landes besonders verschlafen oder besonders verschlagen ist."

Die Malko Linge-Romanreihe

Zurück zu Malko Linge. Von 1965 bis 2013 erschienen bislang 200 Romane der Spionage-Reihe „S.A.S.“ von Gérard de Villiers, die in Deutschland lange Zeit unter dem Titel „Malko“ veröffentlicht wurden. Als Vorlage für den möglichen Auftakt der neuen Malko-Linge-Kinoreihe dient der 1973 erschienene Roman „Berlin, Check-Point Charlie“, in dem Malko im geteilten Berlin unterwegs ist und einen Wissenschaftler aus dem Osten herausschmuggeln muss. 

Noch ist auch nicht bekannt, wann der erste Film in Produktion gehen soll. Michael Fassbender (42), der aktuell in „Dark Phoenix“ in den Kinos zu sehen ist, dreht zunächst in diesem Sommer an der Seite von  Arnold Schwarzenegger und David Hasselhoff „Kung Fury 2“, eine Kinofortsetzung des Kult-Kurzfilms „Kung Fury“. Und der "Spiegel" spekuliert, ob Schwarzenegger nicht auch im Malko-Film mitspielen könnte, zumal dieser Spion in der Steiermark seine "Homebase" hat.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren