AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eine Woche vor Oscars"Can You Ever Forgive Me?" und "Eighth Grade" gewinnen Drehbuchpreise

Verband der Drehbuchautoren gab die Gewinner am Sonntagabend bekannt. Die Auszeichnungen gelten als zuverlässige Oscar-Vorboten.

Melissa McCarthy im Film "Can You Ever Forgive Me"
Melissa McCarthy im Film "Can You Ever Forgive Me" © AP
 

Die Biografie "Can You Ever Forgive Me?" und die Komödie "Eighth Grade" haben eine Woche vor der Oscar-Verleihung wichtige Drehbuchpreise gewonnen. Der Verband der Drehbuchautoren, die Writers Guild of America (WGA), gab die Gewinner am Sonntagabend (Ortszeit) bei Verleihungen in New York und Los Angeles bekannt.

In der Kategorie Original-Drehbuch gingen die Oscar-Favoriten "Roma", "Green Book" und "Vice" leer aus. Stattdessen gewann mit "Eighth Grade" über eine Achtklässlerin mit Sozialphobie ein Streifen, der kommendes Wochenende nicht in das Rennen um den wichtigsten Filmpreis der Welt gehen wird.

Chancen auf Oscar

Um die Trophäe für das beste adaptierte Drehbuch konkurrierten unter anderem "A Star Is Born" und "BlacKkKlansman". Am Ende siegte das Drama "Can You Ever Forgive Me?" mit Melissa McCarthy, die eine betrügerische US-Autorin spielt. Der Film hat auch Chancen auf einen Drehbuch-Oscar.

Die WGA-Trophäen gelten als zuverlässige Oscar-Vorboten. Im vergangenen Februar holten die WGA-Gewinner für Original-Drehbuch ("Get Out") und adaptiertes Drehbuch ("Call Me by Your Name") auch die entsprechenden Oscars.

In den Fernsehkategorien gewannen in diesem Jahr unter anderem die Spionage-Serie "The Americans", die Komödie "The Marvelous Mrs. Maisel" und "Barry" mit Komiker Bill Hader als Auftragskiller.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.