Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wörthersee Classics 2020Elena Denisova: "Die Kultur wird sich bis 2025 nicht erholen"

Mittlerweile könnte sie auch die „Alpen verschieben“: Die Geigerin und Intendantin Elena Denisova musste die Wörthersee Classics zum wiederholten Mal umkrempeln.

„Man weiß gar nicht, was man im Notfall alles kann“: Elena Denisova © KK
 

Die Wörthersee-Classics hätten am 29. November starten sollen, jetzt der neuerliche Lockdown. Wie gehen Sie damit um?
ELENA DENISOVA: Wir haben wieder einmal Konzerte verschoben, mittlerweile bin ich schon so geübt, ich könnte vielleicht auch schon die Alpen verschieben (lacht). Nein, im Ernst: Wirklich schlimm war es im März, wo wir das ganze Festival neu ausrichten mussten. Damals haben wir aber schon Ersatztermine für die Ersatztermine eingebucht – und das hat uns jetzt geholfen. Das Eröffnungskonzert mit dem Philharmonischen Orchester Györ findet jetzt zum Abschluss am 13. Dezember unter dem Motto „Zurück zur Musik“ statt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren