AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

For ForestDer Stadionwald sorgt für Rauschen im internationalen Blätterwald

Mehr als 100 internationale Journalisten waren zur Präsentation von „For Forest“ angereist. Berichte über den "Stadionwald" erschienen bereits auf allen Kontinenten.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Aufmacher einer Fotostrecke des Londoner Blattes "The Guardian! © Kleine Zeitung
 

Bereits bei der Vorbesichtigung am vergangenen Donnerstag war der Medienandrang enorm: Mehr als 100 Journalisten waren nach Klagenfurt angereist, um bei der Enthüllung von „For Forest“ dabei zu sein, darunter Journalisten aus Estland, der Schweiz, Frankreich, England und sogar aus den USA. Auch Vertreter der großen Agenturen wie Reuters oder der Deutschen Presseagentur waren vor Ort – ihre Berichterstattung wurde mittlerweile von zahlreichen Medien übernommen, samt den spektakulären Bildern.

Kommentare (18)

Kommentieren
bernik2
0
2
Lesenswert?

Artikel For Forest in Klagenfurt

Stadt zahlt Sonderlösung für "For Forest"-Bewerbung wurde aus unbekannten Gründen in die Kategorie: Mehr aus Kärnten und Osttirol verschoben!

Antworten
bernik2
0
2
Lesenswert?

oben genannter Artikel

am Smartphone findet ihr den unter Kategorie: Kultur; Unterkategorie: Kärnten!

Antworten
schmelzer131
0
6
Lesenswert?

Hohn und Spott!

Da fällt mir nur " HYPO" ein!!!
Danke BZÖ, FPK, FPÖ!
Danke Jörg!
ER hat Euch nie belogen!

Antworten
CuiBono
14
11
Lesenswert?

Gefilterte Wahrnehmung

Es gibt hier Poster - wie z.B. himmel17, wo ist übrigens alberewrm, schläft er noch? - die dieses Projekt vehement und grenzenlos überzogen pushen.
Es ist schwer vorstellbar, dass da ausschließlich privates Interesse die alleinige Motivation ist. Und das macht diese Kommentare, die man ohne den Fanatismus der dahinter steckt erheiternd finden könnte, auch so lächerlich unglaubwürdig, .

Genau so lächerlich ist die Medienhype, die durchaus professionell losgetreten wurde und die in spätestens zwei Tagen weltweit abgeebbt und schlicht und einfach nicht mehr vorhanden sein wird.
Die Touristen, die von auswärts kommen werden um sich den Schwachsinn anzusehen, wird man an ein paar einzelnen Händen abzählen können. Mir klingen da noch die großmäuligen Sprüche zur EM 2008 und dem Stadion in den Ohren. Schall und Rauch und heute muss man sagen, auch Lug und Trug.

Lokale Fakten: zum Importwaldprojekt äußern sich Leser der KlZ mehr als direkt und aussagekräftig. (Leider gibt es keine Angaben zur Anzahl der abgegebenen Meinungen).

Hier die aktuellen Zahlen der Umfrage - Stand gerade eben 12.11.2019 / 08h13:

Anschauen wollen: 18%
Vielleicht: 9%
Blödsinnsprojekt: 73%

Und nein, ich bin kein Blauer, kein Kleingeist, nicht ohne Kunstverständnis, auf eine proklamierte Bewußtseinserweiterung durch das Projekt pfeif ich und nochmals nein, ich werd's nicht anschauen, alldieweil ich doch auch nicht in ein Restaurant gehe, wo ich von Haus aus schon weiß, daß es mir da nicht schmeckt.

Antworten
himmel17
14
11
Lesenswert?

Leonardo DiCaprio ist begeistert von "For Forest"

Jetzt geht die Post ab. Gehen wir endlich alle gemeinsam "For Forest" schauen, bevor es DiCaprio tut.
P.S.: DiCaprio und andere haben in Hollywood nichts von Österreich, nichts von einem Stadion in Klagenfurt gewusst. Nun reden sie alle interessiert und begeistert darüber. Die große weite Welt muss uns sagen, was wir an "For Forest" haben! Auf ins Stadion!!!

Antworten
bernik2
14
11
Lesenswert?

himmel17

Bezahlt sie die Frau Bürgermeisterin für das Puschen des Stadionwaldes? Jeder Bürger entscheidet für sich selbst, wohin er geht!!!

Antworten
Amadeus005
2
10
Lesenswert?

Man könnte noch draus machen

Pflanzen, die etwas wuchern und das ganze Stadion so überwachsen, dass es alles als großen grünen Lebensenergieknäuel wirken lässt. Das gleiche Gewächs dort wo der Südring auf Die Völkermarkter Straße kommt und endlich wäre Kärnten wieder so schön wie vor rund 40 Jahren.

Antworten
zafira5
1
8
Lesenswert?

Rauschen im internationalen Blätterwald

Hoffentlich ist nicht nur ein rauschen im internationalen Blätterwald sondern es kommen auch aus den angeführten Ländern mit posetiven Echo auch Leute (Touristen) die sich
For Forest ansehen.

Ist aber sehr fraglich ob aus den angeführten Länder der Ansturm kommen wird und unseren Tourismus beleben wird.

Antworten
barbararechberger
26
22
Lesenswert?

Bäume als Kunst im Stadion?

Warum pflanzt man diese Bäume nicht im Freien und kann diese dort weiterwachsen lassen. So ist diese -sauteure- Kunstaktion nicht sehr „nachhaltig“, denn die Bäume müssen wieder entfernt werden. Kostenpunkt für diese „Kuluraktion“?? Im Zeichen der Kultur ist Geld ohnehin egal, weil es der Staat (=wir alle bezahlen)!!!!

Antworten
ebox
7
15
Lesenswert?

Bin mir sicher: der Staat (=wir alle bezahlen)!!!! liebt Kärnten, Basta!

Das die Kärntner Blauschlümpfe, nur singen von Kärntner Heimatliedern Kultur nennen, und sonst alles madig machen liegt in der deren DNA! Lt. LH. Kaiser ist und wird kein Steuereuro direkt ins Projekt fließen, kann man glauben oder auch nicht.
Aber ganz sicher sind die Steuermillionen von allen Österreichern in der anderen supertollen blau-orangen Kärntner Kulturaktion mit dem klingenden Namen "Abwicklung Hypo-Bank" geflossen!
Vielen Dank für nix!

Antworten
himmel17
13
7
Lesenswert?

Ein Wunderwald zum Hofer Preis

Die Millionäre mit Kunstverständnis zahlen so gut wie alles. Wir sind die großen Nutznießer, wenn wir hingehen und uns das anschauen.

Antworten
mrb
13
21
Lesenswert?

Ach ihr blauen Kleingeister

Die Reputation Kärntens steigt endlich wieder, wenn die kleingeistigste aller deutschen Zeitungen dieses tolle Projekt mit ihrem Spott überzieht. Das ist ja fast eine Adelung!

Antworten
GordonKelz
18
10
Lesenswert?

JA...?

Werden wir zum Gespött der Welt, würde mich nicht wundern, es gibt ja noch Leute mit Verstand.
Gordon Kelz

Antworten
hermyne
6
9
Lesenswert?

Verstand

Sie scheinen mir mit Verstand aber auch nicht überreichlich gesegnet zu sein. Ich sagen Ihnen "For Forest" ist ein tolles Projekt, auch wenn Sie nicht dafür sind. Kleingeister kapieren eben nicht, dass das Projekt als Mahnmal dafür steht, dass die Selbstverständlichkeit der Natur eines Tages nur noch in ihr speziell zugewiesenen Gefäßen zu bestaunen sein könnte! Sie befassen sich daher mit Nichtigkeiten, wie Totenbeschaugebühren. Das ist etwas Kleines, wo sie sich ein bisserl auskennen und sich dann unendlich auslassen. Dann glauben sie dann aus ihrer eigenen etwas beschränkten Sicht große Themen zu wälzen. Im Hinblick auf die globale Bedrohung durch den Klimawandel sind das allerdings Peanuts. Man müsste es halt verstehen, wenn man dazu in der Lage wäre.

Antworten
himmel17
8
10
Lesenswert?

Sie werden sich noch wundern...

... wenn Sie erfahren werden wie uns die vielen Menschen beneiden, weil sie von sehr weit herfliegen müssen, um das zu sehen, was wir uns jeden Tag mehrmals ansehen können, weil wir diesen geradezu bewusstseinserweiternden Wald, ganz ohne Drogen, einfach, quasi vor unserer Haustüre, genießen können. Dann werden Ihnen womöglich die Schuppen von den Augen fallen. Und Sie werden sich grün und blau ärgern, weil Sie nie im Stadion waren und diese Gelegenheit nicht beim Schopf gepackt haben. Manchmal hat man im Leben eben nur die eine Chance und die kommt nie wieder.

Antworten
himmel17
3
4
Lesenswert?

... keinen aufgefallen?

P.S.: Es heißt natürlich: Es wird Ihnen wie Schuppen von den Augen fallen ... wenn Sie die Wahrheit erkennen, die Ihnen vorher entgangen war, usw. ...

Antworten
himmel17
7
4
Lesenswert?

PPS.:Gemma schaun

Am besten gemma alle gemeinsam schaun, die wütenden Kritiker und die faszinierten Fans. Kärntner aller Täler vereinigt euch!

Antworten
lucie24
11
13
Lesenswert?

Bäume

Bäume sind toll!

Antworten