AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Heimspiel: Kultur für zu HauseZum 1. Mai darf "Der Bockerer" mit Merkatz nicht fehlen

Virtuell kann man ab heute einen Ausflug ins Burgenland machen, wo eine neue Kulturplattform gestartet wird. Und die "Eurovision Home Concerts" gehen in die fünfte Runde, u. a. mit Michael Schulte.

Der Bockerer
Karl Merkatz als Karl Bockerer (Regie: Franz Antel) © ORF
 

Immer wieder zum Ansehen: "Der Bockerer"

Der Kultfilm aus 1981 mit Karl Merkatz, Ida Krottendorf, Alfred Böhm, Michael Schottenberg, Dolores Schmidinger, Erni Mangold und Heinz Marecek heute im ORF: Die Gräuel der Nazi-Diktatur, die Schrecken der Nürnberger Gesetze, der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, Blitzkriege bis Russlandfeldzug und Stalingrad - alles dringt in die kleine Welt des Wiener Fleischhauers Karl Bockerer ein. Mit bissigem Humor und klaren Worten muss er in seinem Geschäft und in der Familie Widerstand leisten. Bis Österreich von den Alliierten befreit wird und am 27. April 1945 im zerbombten Wien die erste provisorische Staatsregierung unter Karl Renner eingesetzt wird.
"Der Bockerer", ORF 2, 22 Uhr (anlässlich 75 Jahre Ende 2. Weltkrieg)

Benefiz-Festival #stream4water

Viva con Agua organisiert heute und morgen erneut einen 36-stündigen Charity-Livestream: Ziel des Streaming-Marathons #stream4water mit Künstlern wie Jan Delay, Olli Schulz, Bela B, Peter Lohmeyer, Max Herre, Madeline Juno, Jennifer Rostock, Samy Deluxe und Kida Ramadan ist es diesmal, für die Watershed Foundation, die im  Geflüchtetenlager in Moria auf Lesbos die Aufrechterhaltung der Wasser-, Sanitär- und Hygieneversorgung gewährleistet, zu sammeln und auch weitere Wasser-, Sanitär- und Hygieneprojekte (WASH) mit den Spenden zu unterstützen. Die Künstler streamen live aus ihren eigenen Wohnzimmern, Küchen, Studios oder von der Dachterrasse. Beim ersten #stream4water Anfang April kamen über 50.000 Euro zusammen, mit denen Viva con Agua 2000 Wasserfilter und Hygienemaßnahmen zur Corona-Prävention in Uganda finanzierte. Hier sind die Kanäle:
https://stream4water.org
Instagram: @vivaconagua
Spendenlink: https://bit.ly/stream4water

INTERVIEW: JAN DELAY
Auch der deutsche Rapper Jan Delay macht bei #stream4water mit Foto © APA

Eurovision Home Concerts

Die Konzertreihe mit Song-Contest-Vertretern geht heute ab 17 Uhr in die fünfte Runde. Zu sehen sind aber alle "Eurovision Home Concerts", die bisher jeden Freitag stattgefunden haben, auf dem offiziellen YouTube-Kanal von eurovision.tv. Letzte Woche war etwa Österreichs Paenda dabei, die sich selbst am Klavier begleitet hat. Wen kann man heute hören? Unter anderen Frankreichs Schönling Tom Leeb, aus Deutschland Michael Schulte (Platz vier 2018) und Ben Dolic (war heuer von der ARD mit "Violent Thing" nominiert), das Duo Zibbz aus der Schweiz (Teilnehmer 2018) und Sandro Nicolas (ehemaliger "The Voice of Germany"-Kandidat), der heuer gerne für Zypern ins ESC-Rennen gegangen wäre.
www.eurovision.tv

Bekanntgabe ESC Teilnehmer aus Deutschland
Sänger Ben Dolic, gebürtiger Slowene, wäre heuer für Deutschland beim ESC gestartet Foto © APA/dpa

Kultur aus dem Burgenland rund um die Uhr

Heute starten die Kultur-Betriebe Burgenland (KBB) eine neue Online-Plattform. Damit können Kulturinteressierte auch in Zeiten der Corona-Krise das Programm der Museen, Festivals und Kulturzentren im Burgenland beschnuppern. So gibt es Einblicke hinter die Kulissen, Konzertaufnahmen, Vorlesungen und auch Basteltipps für Kinder. Man hofft zudem, Lust auf einen späteren Museumsbesuch zu machen. Je Rubrik wird wöchentlich ein neues Video auf die Plattform hochgeladen. Im ersten Video der Woche können Gäste etwa einen virtuellen Rundgang durch das Liszt-Haus in Raiding erleben.
https://kulturbetriebe.at/zeit-fuer-kultur-homespecial/

Hier noch der ESC-Auftritt von Michael Schulte 2018, er landete knapp hinter Österreichs Cesár Sampson:

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.