Über das Programm der Salzburger Festspiele 2023 wird in österreichischen Medien eifrig spekuliert. Laut "Kurier" wird Michael Maertens im kommenden Abschlussjahr von Schauspielchefin Bettina Hering von Lars Eidinger die "Jedermann"-Rolle übernehmen. Die "Salzburger Nachrichten" nennen heute "plausibel erscheinende Gerüchte" über ein Opernprogramm mit "Figaro", "Falstaff", "Die griechische Passion" von Bohuslav Martinu und einer "Don Giovanni"-Wiederaufnahme.

Für den "Figaro" nennen die SN Raphaël Pichon als Dirigenten, "möglicherweise wird Martin Kušej inszenieren". Für den "Falstaff" werden Christoph Marthaler als Regisseur und Anna Viebrock als Ausstatterin genannt.

Lars Eidinger als "Jedermann"
Lars Eidinger als "Jedermann"
© (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)