AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Premierenkritik Mozartwoche Salzburg"Der Messias" als Bilderrätsel

Der US-Theaterstar Robert Wilson eröffnete die Mozartwoche mit einer der für ihn typischen Bildfolgen zwischen Surrealismus und Minimalismus. Ein grandioser Abend.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ein schwarzer, monumentaler Bogen, der die Passion Christi symbolisieren könnte. © (c) Wolfgang Lienbacher
 

"Der Messias" in einer szenischen Einrichtung: Keine neue Idee. Dass aber Mozarts Bearbeitung von Händels Oratorium auf dem Programm steht, ist schon auffälliger. Und der Regisseur und Künstler Robert Wilson ist der richtige Mann, wenn es darum geht, aus den religiösen Themen keine platte Geschichte zu konsturieren. Wilson setzt mit der ihm eigenen Ästhetik einerseits auf statische Rätselbilder, die merkwürdigerweise sowohl intiuitiv als auch exakt konstruiert anmuten. Und er setzt immer wieder die Solisten in Szene, wobei nicht nur die Priesterfigur (Bass José Cola Loza) wie ein (Froh-)Botschafter wirkt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren