AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Festspiele Reichenau Sommerfrische auf der Bühne

Mit einer neuen Bühnenfassung von Nicolaus Hagg nach der Novelle "Eine blassblaue Frauenschrift" von Franz Werfel haben die Festspiele Reichenau am Montagabend die Saison 2019 eröffnet.

Festspiele Reichenau

Julia Stemberger (Natalja) und Maria Schuchter (Werotschka,L.) während der Fotoprobe von Iwan Turgenjews 'Ein Monat auf dem Lande'

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Auch die zweite Produktion der Festspiele Reichenau ist eine Neuauflage:

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Nach Beverly Blankenships Inszenierung im Jahr 1998 hat sich nun Hermann Beil Iwan Turgenjews "Ein Monat auf dem Lande" angenommen.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Nicolaus Haag (Bolschintzow,L.) und David Oberkogler (Ignatij) während der Fotoprobe von Iwan Turgenjews 'Ein Monat auf dem Lande'

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Julia Stemberger (Natalja) und Tobias Reinthaller (Student).

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Der Plot von der fadisierten Sommerfrischengesellschaft, die sich in erotischen Scharmützeln und neurasthenischen Befindlichkeiten ergeht, zieht sich wie ein roter Faden durch viele Reichenauer Produktionen.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Beil inszeniert erstaunlich konventionell, lässt viel Outrieren zu und schafft nur phasenweise Spannung, etwa wenn der Gutsbesitzer Arkadij (Dirk Nocker) zu guter Letzt doch einmal so richtig explodiert.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Mit einer neuen Bühnenfassung von Nicolaus Hagg nach der Novelle "Eine blassblaue Frauenschrift" von Franz Werfel haben die Festspiele Reichenau am Montagabend die Saison 2019 eröffnet.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Überschattet ist der Spielstart in Reichenau durch das Ableben von Peter Matic, der in dieser Produktion für die Rolle des Ministers vorgesehen war. Nun ist Thomas Kamper relativ kurzfristig eingesprungen.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Joseph Lorenz (Leonidas) und Fanny Stavjanik (Amelie)

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

In Reichenau steht das Werk zum zweiten Mal auf dem Spielplan: 2002 ist es in der Dramatisierung von Hermann Beil und Vera Sturm zu sehen gewesen, besetzt mit Miguel Herz-Kestranek, Petra Morzé und Birgit Doll.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

Nicht zuletzt die Verfilmung durch Axel Corti 1984 hat zur Bekanntheit der Geschichte wesentlich beigetragen. Als Regieassistent wirkte damals Julian Pölsler mit, der nun seinen Inszenierungseinstand in Reichenau lieferte.

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER

Festspiele Reichenau

APA/Robert JAEGER
1/22
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren