AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

#WirlesenzusammenHilary Mantel: Furioses Finale ihrer packenden Tudor-Trilogie

Monumental, raffiniert, verführerisch, hoffungsvoll - eine Auswahl an aktuellen Büchern, denen wir speziell jetzt besonders viele Leserinnen und Leser wünschen. Hilary Mantel beendet mit "Spiegel und Licht" ihre fantastische Tudor-Trilogie.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Benendete jetzt ihre fulminante Tudor-Trilogie: Hilary Mantel
Benendete jetzt ihre fulminante Tudor-Trilogie: Hilary Mantel © (c) Joshua Irwandi/Du Mont
 

Ein in jeder Hinsicht mächtiges Werk, auf das Millionen Leserinnen und Leser gewartet haben. Mit „Spiegel und Licht“ vollendet Hilary Mantel, die den historischen Romanen zu völlig neuen Dimensionen verhalf, ihre 2009 begonnene Tudor-Trilogie. Das Werk beginnt im Jahr 1536, der Machtkampf zwischen dem schier unaufhaltsamen Aufsteiger Thomas Cromwell und Heinrich VIII. erreicht seinen Höhepunkt und mündet in ein furioses Finale. Für die beiden ersten Bände, „Wölfe“ und „Falken“ erhielt diese virtuose Erzählerin, die es mühelos versteht, Querverbindungen in die Gegenwart zu schaffen, jeweils den Booker Prize, gut möglich, dass eine dritte Auszeichnung folgt. Literarisches Kopfkino, das auch so manche TV-Serie alt aussehen lässt.
Hilary Mantel. „Spiegel und Licht“.
Dumont, 1104 Seiten, 32,90 Euro.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.