Ö3-WeckerRobert Kratky als Vermittler in der Krise

Moderator Robert Kratky lotet die Gefühlslage der Nation aus: Der Ö3-Wecker sucht dabei in der Corona-Pandemie nach dem Gemeinsamen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Robert Kratky moderiert den Ö3-Wecker
Robert Kratky moderiert den Ö3-Wecker © ORF
 

Der Ö3-Wecker-Moderator Robert Kratky tariert seit einiger Zeit sehr gekonnt die Gefühlslage der Nation aus. Mittwochfrüh ließ er um kurz nach 7 Uhr Karin Engl von der Intensivstation in Linz zu Wort kommen. Die Leiterin der Covid-Intensivstation wünschte sich das Lied „Viva La Vida“ von Coldplay mit folgenden Worten: „Und wenn das Ganze in der Live-Version möglich wäre, dann hätten viele, viele Menschen in der Koje das Gefühl, ja, das von draußen mitgekämpft wird.“

Kommentare (1)
mlal
0
38
Lesenswert?

Muss man lobend erwähnen als Ö3 Hörer,

dass der Kratky wirklich JEDEN Tag gute Laune verbreitet übers Radio und jedes heikle Thema sehr sachlich und objektiv anspricht - weiter so 👏🏻 und danke dafür!