KlassikAnna Netrebko singt ihre persönlichen Lieblingsarien

Die große Anna Netrebko präsentiert ab 5. November ihre Lieblingsarien zwischen Wagner, Strauss und Barock.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Anna Netrebko hat eine neue CD eingesungen
Anna Netrebko hat eine neue CD eingesungen © AP
 

Bei Soprangöttin Anna Netrebko geht es derzeit Schlag auf Schlag: Nachdem die 50-Jährige vor knapp zwei Wochen ein Konzert im Musikverein und mehrere Auftritte in der Wiener Staatsoper wegen einer akuten Operation an der rechten Schulter absagen musste und sie daraufhin ihr Kochbuch "Der Geschmack meinesLebens" veröffentlichte, folgt nun am 5. November ein neues Soloalbum. "Amata dalle tenebre" (Deutsche Grammophon) lautet dessen Titel.

Darauf singt die Austro-Russin ein ungewöhnlich buntes Potpourri persönlicher Lieblingsarien, diesesmal mit deutscher Schlagseite. So findet sich Strauss' "Es gibt ein Reich" aus der "Ariadne auf Naxos" neben Wagners "Dich, teure Halle, grüß ich wieder" aus dem "Tannhäuser" und Isoldes Liebestod aus "Tristan und Isolde". Diesen wuchtigen Werken gesellt sich Italienisches wie "Ritorna vincitor!" aus Verdis "Aida" oder Barockes wie Purcells "When I am laid" aus "Dido and Aeneas" bei. Aufgenommen wurde die Platte gemeinsam mit dem Orchestra del Teatro alla Scala unter Riccardo Chailly an der Mailänder Scala.

Damit lässt sich die Zeit bis zum nächsten Liveauftritt in Wien überbrücken. So wird der ursprünglich für September vorgesehene Termin im Konzerthaus mit Ehemann Yusif Eyvazov nun am 2. Juli 2022 nachgeholt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.