Operette im Glashaus"Die lustige Witwe": Viel Schwung mit einfachen Mitteln

Eine stimmungsvolle „Lustige Witwe“ mit Ironie, Tempo und vielen Gags.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Iva Schell singt die „lustige Witwe“ Hanna Glawari © Veranstalter
 

Eine meist leere Bühne, zur Geschichte passende Projektionen und Lichtstimmungen: Mit einfachsten Mitteln wird Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ im Glashaus der Erlebnisgärtnerei Sattler in Völkermarkt in Szene gesetzt. Seit acht Jahren gibt es schon die „Kultur im Glashaus“, bisher mit Opern, Konzerten und Kabarettabenden. Dieses Jahr ist nun erstmalig Operette angesagt. Und diese wird im ausverkauften, rund 800 Besuchern fassenden gläsernen Raum durchaus stimmungs- und schwungvoll realisiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!