DonnerSzenen KlagenfurtNoch einmal sommerliches Kulturgefühl

Neun Spielorte, 46 Acts: Die DonnerSzenen konnten in Klagenfurt zur "Positionierung als Kulturstadt beitragen". Am Donnerstag Abschluss der Veranstaltungsreihe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kulturelles Sommerfeeling in der Innenstadt von Klagenfurt
Kulturelles Sommerfeeling in der Innenstadt von Klagenfurt © Nicole Hubmann
 

"Sie haben ein kulturelles Sommerfeeling produziert“, sagt Stadtmarketing-Chefin Inga Horny und meint damit die DonnerSzenen in Klagenfurt. Wenn am Donnerstag (26. August) vor allem mit Jazz die Veranstaltungen ausklingen, werden 46 Acts an neun verschiedenen Spielorten stattgefunden haben.
„Die Veranstaltung hat deutlich zur positiven Positionierung als Kulturstadt beigetragen“, sagt Horny. Zwar habe die 3-G-Kontrolle auch viel Wartezeit produziert, aber die Menschen haben die Kulturangebote genutzt. Am besten besucht waren immer die „mittleren“ Veranstaltungen, also jene zwischen 19 und 20 Uhr. Am Donnerstag treten (neben vielen anderen Künstlern) Gitarrist Primus Sitter und der amerikanische Bassist Marc Abrams im Hof der Familie Neumüller (Waagplatz 1) auf, erstes Konzert um 17.15 Uhr. Anna Maurer (Keyboard, Gesang) und Bammi Werner (Violine, Gesang) treten im Ossiacher Hof (Wiener Gasse 10) auf, erstes Konzert 16.30 Uhr. Bei Regen finden alle Konzerte an den Regenspielorten statt - diese finden Sie hier

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!