2,8 Millionen Euro mehrSanierung des Kärntner Landesmuseums wird teurer

Wegen der Corona-Pandemie hat sich die Sanierung des Kärntner Landesmuseums verteuert: Statt 13,2 Millionen spricht man jetzt von 16 Millionen Euro.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Renovierung des Landesmuseums wird teurer
Die Renovierung des Landesmuseums wird teurer © Kleine Zeitung / Weichselbraun (Weichselbraun Helmuth)
 

Die Generalsanierung des Haupthauses des Kärntner Landesmuseums wird coronabedingt teurer. Wie der zuständige Kulturreferent, Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ), am Dienstag nach der Sitzung der Kärntner Landesregierung sagte, werden nun Gesamtinvestitionskosten von 16 Millionen Euro erwartet. Beim Spatenstich zur Sanierung des Rudolfinums im Frühjahr 2020 war noch von Projektkosten von 13,2 Millionen Euro die Rede gewesen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.