Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

40 Jahre PETASo sitzt man mit Joaquin Phoenix und Pamela Anderson an einem Tisch

Die Tierschutzorganisation PETA wird 40: Stars aus dem Showgeschäft von Paul McCartney über Dolly Parton bis hin zu Joaquin Phoenix nehmen an der virtuellen Veranstaltung teil. Wer eine Eintrittskarte löst, kann daran teilnehmen und quasi virtuell mit den Stars an einem Tisch sitzen.

Joaquin Phoenix präsentiert River-Phoenix-Award
Joaquin Phoenix präsentiert River-Phoenix-Award ©  Jordan Strauss/Invision/AP
 

Die Tierschutzorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) kämpft seit 40 Jahren für die Rechte der Tiere. Besonders im Showgeschäft hat die Organisation viele Unterstützer.

Daher ist es nicht verwunderlich, wenn am Samstag bei der 40-Jahr-Feier des Vereines viele Stars virtuell antanzen. Alan Cumming (bekannt aus "The Good Wife") und Edie Falco (bekannt aus "Die Sopranos") moderieren die Show, an der jeder seinen virtuellen Sitzplatz einnehmen kann (ein Ticket kostet 40 Dollar). Viele Stars wie Joaquin Phoenix, der immer wieder als Tierschützer in Aktion tritt, sowie Pamela Anderson, Dolly Parton, Mariah Carey, Angelica Huston oder Paul McCartney nehmen an dem Fest, das am Samstag (12. Dezember) gestreamt wird, teil. Phoenix soll laut dem Branchenmagazin Hollywood-Reporter den River-Phoenix-Award an Undercover-PETA-Reporter verleihen - der Preis ist nach seinem verstorbenen Bruder River Phoenix (1970 bis 1993) benannt, der ebenfalls ein großer Unterstützer von PETA war.

Geehrt werden unter anderen Iggy Pop und Jermaine Dupri.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren