Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stadttheater-PremiereFlorentine Klepper: "Unsere Alcina ist das Gegengewicht zum Krieg da draußen"

Eine Barockoper in „Tatort“-Länge: Florentine Klepper inszeniert Händels „Alcina“ . Ein Gespräch über das Streichen von Wiederholungen, das Zerrinnen von Macht und die Frage, ob der Zweck die Mittel heiligt.

Kiandra Howarth singt die Titelpartie der „Alcina“
Kiandra Howarth singt die Titelpartie der „Alcina“ © Pöschl/Stadttheater
 

Im Stadttheater werden Opern derzeit ohne Pause gespielt. Die „Alcina“ dauert normalerweise rund dreieinhalb Stunden. Wie lange dauert Ihre Fassung?
FLORENTINE KLEPPER: Rund 90 Minuten. Der Dirigent Attilio Cremonesi und ich haben versucht, gemeinsam eine überzeugende Fassung zu erstellen, bei der die Handlung erhalten bleibt und jede Figur genug Raum hat. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren