Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WienSigmund Freud-Museum ist offiziell geöffnet

18 Monate lang wurde das Sigmund Freud-Museum in Wien umgebaut. Investiert wurden vier Millionen Euro. Am Mittwoch wurde das Museum in der Wiener Berggasse wieder eröffnet.

Umgebaut: Freud-Museum ist wieder geöffnet
Umgebaut: Freud-Museum ist wieder geöffnet © APA/HERBERT NEUBAUER
 

"Sigmund Freud ist eine Ikone. Und es ist sehr selten, dass Wissenschafter zu Ikonen werden", sagte Bundespräsident Alexander Van der Bellen anlässlich der Eröffnung des Sigmund Freud-Museums am Mittwoch. Das Museum in der Berggasse 19 in Wien-Alsergrund wurde 18 Monate lang umgebaut und bereits Ende August für Besucher zugänglich gemacht.

Beim Festakt am Mittwoch wurde das Leben und Wirken des großen Österreichers und Begründer der Psychoanalyse gewürdigt: "Freud habe die Menschheit klarer über sich selbst gemacht. Klarer, aber nicht glücklicher", zitierte Monika Pressler, Museumsdirektorin, den Schriftsteller Stefan Zweig und fügte hinzu: "Alle Räume, in denen Sigmund Freud 47 Jahre gelebt hat, sind erstmals für die Öffentlichkeit zur Gänze zugänglich."

"Es wird mit diesem Ort ein Zeichen gesetzt mit der Vergangenheit, mit der wir die Gegenwart besser verstehen", sagte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lilith73
0
0
Lesenswert?

Quacksalber

Nichts anderes war der und es gebührt ihm kein Museum.
Alleine der Schwachsinn den er über Frauen erzählt stinkt zum Himmel.