Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit 76 JahrenCorona: "Star Wars"-Darsteller Andrew Jack gestorben

Andrew Jack ist an den Folgen einer Coronainfektion mit 76 Jahren gestorben. Jack war nicht nur Schauspieler, sondern auch Dialekt Trainer.

Andrew Jack starb mit 76. © twitter.com/GabrielleRoger1
 

Der britische "Star Wars"-Schauspieler Andrew Jack ist laut PA an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung gestorben. Der 76-Jährige sei am Dienstag in einem Spital in der Grafschaft Surrey der Krankheit erlegen, sagte Jacks Agentin Jill McCullough. In "Star Wars" spielte er die Rolle des Rebellenoffiziers General  Ematt in den Filmen "Das Erwachen der Macht" (Episode VII) und "Die letzten Jedi" (Episoden VIII).

Der Schauspieler starb in einem Londoner Krankenhaus. Laut Informationen seiner Agentin konnte ihn seine Frau nicht mehr rechtzeitig besuchen, da sie sich in Australien in Quarantäne befindet.

Groß ist die Trauer auch in der "Star Wars"-Familie, etwa bei "Chewbacca"-Darsteller Joonas Suotamo:

Jack arbeitete auch als Coach für Dialekte bei großen Filmproduktionen mit - unter anderem half er Stars wie Robert Downey Jr. und Chris Hemsworth ihren britischen Akzent zu perfektionieren. Oder er brachte Schauspielern in "Herr der Ringe" die ausgefeilten Fantasiesprachen der Trilogie bei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren