AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Musikwochen MillstattMusikwochen bieten heuer wieder ein hochkarätiges Programm

Der Concentus Musicus Wien, der Trompeter Ludwig Güttler und Thomas Hampson: Die Musikwochen bieten wieder Hochkarätiges.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Bernhard Zlanabitnig
Bernhard Zlanabitnig © KLZ/Markus Traussnig
 

Dass die Musikwochen Millstatt heuer mit dem finnischen A-cappella-Ensemble „Rajaton“ eröffnen, könnte man auch als positives Signal sehen: Denn das finnische Wort „rajaton“ bedeutet „grenzenlos“ – und nicht nur Bernhard Zlanabitnig hofft, dass im Mai wieder so etwas wie Normalität einkehrt und die Sommerfestivals wie geplant in die Saison starten können. Schließlich hat der langjährige Intendant auch für heuer wieder ein spannendes Programm zusammengestellt, dessen Höhepunkt am 21. Juli ein Konzert mit dem „Concentus Musicus Wien“ sein wird. Das von Nikolaus Harnoncourt gegründete Ensemble für Alte Musik spielt in der Stiftskirche alle sechs Brandenburgischen Konzerte von Bach. Am Pult wird Stefan Gottfried stehen, der im Jänner 2016 die künstlerische Leitung des Concentus übernommen hat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren