AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

IngolstadtPhilharmonie Salzburg eröffnet Audi Sommerkonzerte

Fantastisch sollen die Audi Sommerkonzerte 2019 im bayerischen Ingolstadt werden - oder besser gesagt Fantastique! So lautet das Motto des Festivals, das heuer eine neue Leitung hat. Und für die Eröffnung hat man sich diesesmal Unterstützung aus Österreich gesichert: Die Philharmonie Salzburg spielt am 29. Juni das Auftaktkonzert - als Begleitung des Disneys-Klassikers "Fantasia".

 

Am Pult des 1998 als Junge Philharmonie Salzburg gegründeten Orchesters steht Chefdirigentin Elisabeth Fuchs, die ihre Musiker durch die Partitur in der erstmals als Konzertlocation genutzten Betriebsversammlungshalle im Güterverkehrszentrum B führen wird. Fuchs ist dabei nicht die einzige Frau, die bei den Sommerkonzerten das Zepter schwingt, hat man doch erstmals eine künstlerische Gesamtleitung bestimmt und dafür Stargeigerin Lisa Batiashvili gewonnen, die mit "Fantastique!" einen Schwerpunkt auf das französische Musikschaffen legt.

Die Neointendantin begnügt sich allerdings nicht mit der Organisation des Festivals, sondern steht in zwei Konzerten auch selbst auf der Bühne. Am 2. Juli ist sie in kleiner Besetzung gemeinsam mit Gautier Capucon am Cello und Jean-Yves Thibaudet am Klavier zu hören, während ihr am 5. Juli Paavo Järvi mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zur Seite steht.

Neben der Philharmonie stellt Pianistenlegende Alfred Brendel am 10. Juli mit einer Lesung zum Thema des Festspielmottos einen weiteren österreichischen Beitrag dar. Ansonsten sind weitere Größen des Klassikbetriebs wie Mariss Jansons mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks oder Stargeiger Gidon Kremer mit einem Programm zu Mieczyslaw Weinberg verpflichtet. Den Abschluss des Sommerreigens bildet dann ein Open-Air-Wochenende am 13. und 14. Juli im Klenzepark - mit Stars wie der auch in Wien bestens bekannten Sopranistin Nino Machaidze.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren