Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PH KärntenLehrerfortbildung: Sommerhochschule trotzt dem Virus

Unter strengen Hygienebestimmungen und Abstandsregeln bilden sich Lehrer fort.

Das bildnerische und künstlerische Gestalten war nur ein Angebot in der ersten Woche der Sommerhochschule
Das bildnerische und künstlerische Gestalten war nur ein Angebot in der ersten Woche der Sommerhochschule © PH Kärnten
 

Die Sommerhochschule der PH Kärnten richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen aller Schultypen, die ihr Wissen und ihre Kenntnisse im pädagogisch-didaktischen, fachdidaktischem und fachwissenschaftlichen Bereich erweitern wollen. In der ersten und letzten Ferienwoche in Kärnten gibt es ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Workshops und Seminaren.

Die erste Ferienwoche bot den Lehrenden aller Fächer die Möglichkeit, sich kreativ und gestaltend mit der eigenen Person auseinanderzusetzen: Vom Hineinschlüpfen in andere Rollen mittels Improvisationstheater über das Erlangen einer neuen Perspektive durch die Linse einer Kamera bis hin zu Stimm- und Atemübungen oder Forschungsexkursionen reichten die Aktivitäten – die unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen gut über die Bühne gebracht wurden.

Der Herbst wird dem bevorstehenden Schulanfang gewidmet sein, mit Planungsworkshops und fachdidaktischen Angeboten. Auch dann wird die PH größten Wert auf die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen legen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren