Vor 22 Jahren eröffnete das "HD Cafe" in der Klagenfurter Lastenstraße beim Motodrom Sintschnig. "Wir waren österreichweit nach Innsbruck die Zweiten mit einem solchen motiven Restaurant-Konzept", erzählen Martin Sintschnig und Andreas Kulle.

Die Bar entwickelte sich zum Kult-Cafe, mit guter Musik, guten Burger und vielen Stammgästen. Seit heute, Donnerstag, ist Schluss. "Aus einem einfachen Grund: Ich kann nicht mehr mit einem Hintern auf zwei Kirchtagen tanzen", erklärt es Kulle völlig unverblümt. Der Villacher betreibt in seiner Heimat das "Racers" in der Maria Gailer Straße. "Hier bin ich als mittlerweile alleiniger Geschäftsführer immer stärker gefordert. Und das Cafe in Klagenfurt verdient es, dass stets ein Wirt persönlich vor Ort ist und sich um seine Gäste kümmert."

Cafe ab sofort für Nachfolger bereit

Die Entscheidung fiel Kulle unglaublich schwer. "Wir hatten hier eine wunderbare und erfolgreiche Zeit." In die gleiche Kerbe schlägt Hauseigentümer Martin Sintschnig. "22 Jahre sind in der Gastro unglaublich lange. Dass Andi geht, schmerzt uns sehr."

Ab heute ist das Cafe geschlossen, wird gereinigt - und steht praktisch sofort für einen Nachfolger bereit. "Die Einrichtung ist vorhanden. Ein neuer Pächter könnte theoretisch sofort loslegen", sagt Sintschnig, der für Interessierte unter der Tel. 0676 8411620 erreichbar ist.

Sentimentaler Abschied: 22 Jahre haben Martin Sintschnig und Andreas Kulle zusammengearbeitet
© Tilli