Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeinderatswahl VillachSPÖ holt Absolute zurück, Stadtsenatsmandat für Erde

Souveräner Sieg für Villachs Bürgermeister Günther Albel. SPÖ holt Absolute zurück. Deutlicher Zugewinn plus Stadtratsmandat für die Erde. Ein Drittel der Stimmen noch nicht ausgezählt.

Klares Ergebnis in Villach
Klares Ergebnis in Villach © Scharf
 

Jubel ließ der Villacher Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) bei der Präsentation des Wahlergebnisses noch keinen zu. Zu viele Briefwahlstimmen, in Summe 10.610 und damit ein Drittel der Stimmen, sind noch nicht ausgezählt. Grund zum Feiern hätte Albel dennoch bereits gehabt. Der 47-Jährige wurde mit 58,85 Prozent im ersten Wahlgang als Bürgermeister bestätigt und ließ Erwin Baumann (FPÖ, 17,75 Prozent) und Katharina Spanring (ÖVP, 12,22 Prozent) abgeschlagen zurück. Zudem konnte die SPÖ die absolute Mehrheit in Villach zurückgewinnen. Diese gab die Partei 2017 für den Ausschluss von Richard Pfeiler aus dem SPÖ-Klub auf. „Es ist noch ein Drittel der Stimmen auszuzählen, der Trend stimmt mich aber sehr positiv und ich freue mich über dieses Ergebnis“, sagte Albel in einer ersten Reaktion.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Essentia
4
19
Lesenswert?

Herzliche Gratulation!

... schon jetzt der ,Verantwortung Erde', die bereits vor Auszählung der Wahlkarten ihr letztes Ergebnis verdreifacht hat! Man sieht also dass die Villacher Bürger immer offener für Themen wie Ökologie, Nachhaltigkeit, grünes Bewusstsein, soziales Denken und Zusammenspiel von Natur und Mensch geworden sind - wunderbar!

ctsch
8
22
Lesenswert?

Frau Spannring,

vielleicht liegt es aber an ihnen???