Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VillachTaxler klagen: „Situation ist für uns ein Totalschaden“

Wie in anderen Städten leidet die Taxi-Branche auch in Villach massiv unter dem Lockdown. Keine Fahrten nach 20 Uhr, keine Weihnachtsfeiern und Ärger über das Verhalten mancher Fahrgäste.

Villachs Taxi-Unternehmer, wie Klaus Ortner, sind nicht nur vom Lockdown im November betroffen © Tilli
 

Die Ausgangssperre von 20 bis 6 Uhr setzt den Taxlern in Villach ordentlich zu. „Uns bricht praktisch das komplette Geschäft weg“, sagt Christian Theuermann, Taxi-Unternehmer und Fachgruppen-Obmann-Stellvertreter des Beförderungsgewerbes in der Wirtschaftskammer. „Wir leben hauptsächlich von der Gastronomie. Ist diese geschlossen, schmerzt uns das richtig.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren