AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zahlreiche Italiener Wegen Corona: Kritik an Austragung des Villacher Faschingsumzuges

Geschätzte 1000 Italiener feierten am Samstag beim Faschingsumzug in Villach mit 20.000 Besuchern. Austragung steht ob des Coronavirus, das in Italien bereits vier Todesopfer forderte, in der Kritik.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
20.000 Besucher waren am Samstag beim Umzug in Villach
20.000 Besucher waren am Samstag beim Umzug in Villach © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Zwei Tage nachdem in Villach ausgelassen gefeiert wurde, macht sich in der Faschingshochburg Unsicherheit breit. 20.000 Besucher waren am Samstag zum größten Faschingsumzug des Landes gekommen. Geschätzte 1000 von ihnen reisten aus Italien an, wo man seit Tagen gegen die Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus kämpft. Vier Todesopfer aus Italien wurden bis Montagfrüh vermeldet, die Zahl der Infizierten liegt bei mehr als 150. Damit ist Italien das Land mit der höchsten Zahl an bestätigten Fällen in Europa. Gegenden Norditaliens liegen still, öffentliche Plätze wurden gesperrt, Großveranstaltungen wie der Karneval in Venedig und jetzt auch der anstehende in Malborghetto wurden bereits abgesagt. 

Kommentare (17)

Kommentieren
5d659df496fc130dbbac61f384859822
1
2
Lesenswert?

Sobald auch nur ansatzweise

wirtschaftliche Interessen vorliegen, wird die einfachste Möglichkeit einer Epidemie vorzubeugen (Großveranstaltungen abzusagen) zur Seite geschoben. Besser meinen die Behörde dazustehen, wenn man mit Getöse ein Hotel abriegelt. Da ist die Katze aber schon lange aus dem Sack.

Antworten
ulrichsberg2
0
8
Lesenswert?

Erst in ca 14 Tagen wird man feststellen können, ob der Villacher Faschingsumzug Folgen hat.

Alle bangen und hoffen zugleich, dass die Angst umsonst war.

Antworten
pink69
3
14
Lesenswert?

Ihr

Wort in Gottes Ohr Frau Nusser , denn: "Grundsätzlich beobachte die Stadt aktuellen Entwicklungen sehr genau..." ist schon sehr gewagt zu behaupten, vor allem wenn wirklich ein Fall auftreten würde.

Antworten
erstdenkendannsprechen
6
7
Lesenswert?

naja - in österreich gibt es eigentlich nicht viel zu beobachten.

190 tests wurden gemacht - auf verdacht.
dass man ev. stichprobenartig proben nehmen sollte bei so einer langen inkubationszeit ist eine sache, die in deutschland schön langsam ins bewusstsein kommt. wir schlafen da lieber weiter und warten halt, bis wir - so wie in italien - dann in ein paar tagen hunderte kranke haben.

Antworten
GordonKelz
2
22
Lesenswert?

Es gibt keinen Grund daraus politisches....

...Kapital zu schlagen, dafür ist die Sache viel zu ernst. Es könnte Kärnten einen TOTALAUSFALL der Sommersaison bringen, da nützen politische Spielchen gar nichts!
Gordon Kelz

Antworten
illyespresso
11
18
Lesenswert?

Die Todesfälle sind tragisch

Aber regt sich jemand über die 1000 Todesfälle bei normaler Influenza jemals auf (allein in Ö!)?
Ein bissl reflektierter könnten wir alle sein - und nicht gleich Weltuntergangsstimmung verbreiten. Panik ist nicht angebracht und die Kritik a, Faschingsuzug in Vi - ist sowas von populistisch und eine Frechheit Sondergleichen. Da will sich wieder einmal wer profilieren.

Antworten
MichaelaAW
1
13
Lesenswert?

Es sollen

...sogar 2000 Menschen an der echten Grippe jährlich sterben

Antworten
illyespresso
1
13
Lesenswert?

Die Dunkelziffer sit sicher noch höher

Nicht jeder todesfall von, vor allem älternen Menschen wird gleich auf Influenza hin untersucht, auch wenn der/diejenige Fieber etc. hatte.

Antworten
fans61
7
21
Lesenswert?

Hysterie macht sich breit

und Panikmache.

Antworten
wollanig
5
15
Lesenswert?

Gut gerüstet?

Was mach ma, wenn wir eine Zug mit Infizierten in Arnoldstein stehen haben?

Antworten
cockpit
8
13
Lesenswert?

wollanig

sperren Sie sich zu Hause ein!

Antworten
wollanig
3
1
Lesenswert?

Cockpit

flieg zum Billa!

Antworten
wollanig
2
2
Lesenswert?

Gehens

zum Billa!

Antworten
GordonKelz
6
22
Lesenswert?

JETZT FEHLEN NUR NOCH....

...die Scharlatane von Experten die ihre
WUNDERMITTEL gegen den Virus verkaufen
wollen...
Gordon Kelz

Antworten
Ichweissetwas
4
10
Lesenswert?

Entweder Panikmache

oder nur Massen-Beruhigung, wo wieder niemand weiß, was zu tun ist....??!

Antworten
gonde
4
23
Lesenswert?

"Wir sind gut gerüstet".

Da kann ich ja ruhig meine Zweifel anmelden?

Antworten
levis555
16
11
Lesenswert?

So gut gerüstet wie 2015 halt

Wem der Herr ein Amt gibt...

Antworten