AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachDrauberme in Villach bleibt über Nacht gesperrt

Erwarteter Pegelstand von Drau und Gail dürfte in Villach nicht erreicht werden. Sicherheitsvorkehrungen bleiben aufrecht.Bäche in St. Niklas und Warmbad über die Ufer getreten.

Die Pegelstände werden genau beobachtet © HFW/kk
 

In Villach werden die noch gestern prognostizierten Höchststände von Drau und Gail vermutlich nicht erreicht. "Hier scheint die Lage im Griff. Die Höchststände sind vermutlich um Mitternacht", sagt Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Trotzdem sind Sonntagabend und in der Nacht auf Sonntag mehr als 100 Feuerwehrleute im Stadtgebiet von Villach im Einsatz. Die Problemstellen sind unter anderem der Türkeibach in St. Niklas und Bäche in Warmbad. "Wir konzentrieren uns auf Egg, Drobollach und unterstützen die Gemeinde Finkenstein, die schwer betroffen ist", so Geissler. Der Krisenstab der Stadt beobachtet und beurteilt die Situation laufend.

Die Drauberme und die Gailbrücke bleiben weiterhin gesperrt.

 

Kommentare (2)

Kommentieren
Franz Warum
0
0
Lesenswert?

Verbot!!

Wäre toll wenn sich die Leute auch an dieses Verbot halten würden. Bei einem Spaziergang am Abend habe ich bei den Draubermen einige Spaziergänger beobachten können (höhe Betten Reiter in Villach)

Antworten
Kormoran
0
2
Lesenswert?

stimmt, jedoch

sehen viele die Gefahr nicht, zumal die Wasserhöhe am Sonntag Abend wohl so 1m unter Radwegniveau lag.

Antworten