AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachKritik der FPÖ: Baumpatenschaften als "Schnorraktion"

Die Villacher FPÖ übt heftige Kritik an der von Bürgern mitfinanzierten "Wanderallee" in der Innenstadt. Baumpaten können sich mit 500 Euro einen Baum "erwerben".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Bäume begrünten bis vor kurzem die Villacher Innenstadt © (c) Hannes Pacheiner
 

Zehn Bäume bildeten seit heuer eine Wanderallee in der Villacher  Innenstadt. Sie wurden als mobile Begrünung verwendet, über den Winter aus den Töpfen genommen und an einem fixen Ort eingepflanzt. Im nächsten Jahr wird die Wanderallee neu bestückt. Bürger können, wie berichtet, als Paten der Bäume auftreten und so Teil der Klimaoffensive in der Stadt sein. Die Kosten belaufen sich auf 500 Euro pro Patenschaft. Zehn fixierte Unterstützer gibt es bereits.

Kommentare (3)

Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

GERADE DIE FPÖ.....

...die selbst den Verstorbenen noch eine Gebühr abverlangt, hat es notwendig sich darüber aufzuregen!
Gordon Kelz

Antworten
pink69
1
2
Lesenswert?

Keine

Der Parteien lässt ein Fettnäpfchen aus, sowohl die eine als auch die andere Fraktion taumelt von einem Blödsinn in den anderen. Würden diese Schildbürgerstreiche in der Privatwirtschaft passieren, wäre schon längst Sperrstunde....

Antworten
levis555
6
2
Lesenswert?

Beim Schnorren kennen sich die Effen halt aus!

Und wenn sie dabei nicht erfolgreich sind, dann nehmen sie es eben vom Steuerzahler

Antworten