AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KuriosIn Villach ist rauchen in Adventhütten verboten, in Klagenfurt erlaubt

Die Interpretation des neuen Nichtraucherschutz-Gesetzes sorgt für kuriose Situationen. Während am Villacher Adventmarkt in den Hütten das Rauchen verboten ist, ist es in Klagenfurt erlaubt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Am 16. November wird der Christkindlmarkt eröffnet
Am 16. November wird der Christkindlmarkt eröffnet © KLZ/Markus Traussnig
 

Advent, Advent, keine Zigarette brennt. Zumindest in Villach gilt dieses Motto am diesjährigen Adventmarkt. Weil die Hütten am Adventmarkt auf allen vier Seiten Wände oder zumindest Glasverschläge haben, werden sie von den Juristen des Magistrats als Räume ausgelegt - und in Räumen gilt seit dem 1. November bekanntlich ein Rauchverbot.

Kommentare (20)

Kommentieren
struge1
3
2
Lesenswert?

Und wenn ein Raucher

vor der Hütte, also im Freien, an der Theke steht und raucht, den Rauch in die Hütte bläst, was ist dann?? 🤔

Antworten
lucie24
11
1
Lesenswert?

Freifläche

Eine Adventhütte ist im Grunde ein auf einer Seite offenes Zelt und daher definitiv auf einer Freifläche

Antworten
asbachuralt
1
8
Lesenswert?

Das ist schlichtweg falsch!

Eine Adventhütte ist Teil einer gastronomischen Gewerbefläche und unterliegt ganz eindeutig dem Rauchverbot!

Eigentlich hätte gemäß Novelle des Nichtraucherschutzgesetzes 2018 bereits im Vorjahr Rauchverbot bestanden, da die Hütten jedoch länger als 4 Wochen am Platz waren und auch bauverhandelt wurden, wurden sie als "Gebäude" betrachtet, weshalb damals die 50 m²-Grenze zum tragen kam. Diese Grenze gibt es seit 1.11.2019 nicht mehr!

Antworten
Gerhard_Angerer
3
6
Lesenswert?

Ja, wir wollen (und müssen) uns an die gesetzlichen Vorgaben halten!

Im Zuge der ständigen Qualitätsverbesserung haben wir als Veranstalter bereits 2016 in Absprache mit einigen Wirten 6 Hütten (2 weitere folgten) mit fixen bzw. schliessbaren Seitenteilen aufgebaut in denen Rauchverbot gilt. Bei 9(!) weiteren Adventgastroständen können unsere Besucher bei auf allen Seiten offenen Ständen unsere „Adventstadt im Licht“ ab 15.11. geniessen.

Antworten
struge1
11
8
Lesenswert?

Es ist halt so,

wenn bei einer Hütte eine Wand fehlt, dann ist kein geschlossener Raum und nur in geschlossenen Räumen ist das Rauchen verboten, so steht im Gesetz, übrigens bin schon lange Nichtraucher...

Antworten
asbachuralt
0
3
Lesenswert?

Ausgenommen Freiflächen...

… so steht es im Gesetz - das heißt, eine Hütte ist eine Freifläche?

Beim St. Veiter Wiesenmarkt war bereits im Vorjahr Rauchverbot in den Hütten und wen hat´s gestört? Ah ja, waren ja fast keine Besucher dort...

Antworten
wollanig
3
6
Lesenswert?

So steht es

nicht im Gesetz.

Antworten
wollanig
3
13
Lesenswert?

Die gesetzliche Formulierung

"Räume ausgenommen Freiflächen" bedingt, dass auch in den Klagenfurter Hütten Rauchverbot gilt, egal ob der Raum geschlossen oder auf einer Seite offen ist, da es klarerweise keine Freifläche ist. Die Juristen verwechseln da offensichtlich was mit der Kärntner Bauordnung und dem Begriff Gebäude.

Antworten
asbachuralt
1
3
Lesenswert?

Richtig!

Im Zusammenhang mit dem St. Veiter Wiesenmarkt wurde das Thema bereits im Vorjahr (Novelle zum NR-Schutzgesetz 2018) ausführlich diskutiert. Es herrschte bereits im Vorjahr Rauchverbot und hat meiner Information nach klaglos funktioniert!

Antworten
baltzbalzberg
2
15
Lesenswert?

Hoch,hoch,hoch....

Ein Hoch.hoch, hoch..unseren Stadtpolitikern oder Beamten und nochmals ein Hoch,hoch,hoch unserer Frau Bürgermeisterin für die Umsetzung Keltenstraße. So wie im Fasching: Bla,bla,bla! V illach ist in der Weihnachtszeit um Welten besser.

Antworten
eston
12
25
Lesenswert?

Es liegt nicht am Gesetzeswortlaut,

der klar ist, sondern an der Dummheit der Klagenfurter Politik, ein Gesetz nicht verstehen zu wollen, oder an ihrer Bereitschaft, einen Amtmissbrauch zu begehen.

Antworten
GordonKelz
9
14
Lesenswert?

IN KLGFT. KOSTET DAS STERBEN....

....an Gebühr der Friedhofsverwaltung auch nur 2,90....in Villach das 18fache € 55 ,- ....
Die Bürokratie schlägt sich selbst!
Gordon Kelz

Antworten
eveline49
3
17
Lesenswert?

Hä???

Was für ein Unsinn ist das denn??? Entweder über all gleich oder gar nicht. Das Nichtrauchergesetz ist immer noch Löchrig. Es gehört in jedem Bundesland gleich, denn sonst nützt es ja nicht. Das ist mal wieder typisch Bürokratie

Antworten
helmutmayr
5
34
Lesenswert?

Juristische Auslegung hin oder her

wieso sollte in den Hütten geraucht werden ? Da reicht der Hausverstand.
Die die sich mit dem Tschick umbringen wollen sollen dies tun wo sie keinen anderen damit belästigen.

Antworten
asbachuralt
1
3
Lesenswert?

Ganz abgesehen davon...

...werden sie auch von Familien mit Kindern besucht und es wird u.a. Kinderpunsch angeboten!

Antworten
joektn
7
31
Lesenswert?

😎

Wieder ein Beweis, dass Villach einfach die bessere Stadt ist :)

Antworten
levis555
4
19
Lesenswert?

Da feiert der Amtsschimmel wieder fröhliche Urstände...

Meine Oma weiland hätte gesagt: die wissen wieder nicht, mit wievielen Fingern in den ..... damit nur ja keiner draussen bleibt...

Antworten
alher
6
30
Lesenswert?

Ja Klagenfurt ist anders.

Könnte man dies nicht mit einer Verordnung korrigieren?

Antworten
wollanig
3
6
Lesenswert?

Da gibt's nichts zu korrigieren.

Der Gesetzestext ist eindeutig.

Antworten
wjs13
6
25
Lesenswert?

Ein erster wirksamer Schritt

wäre wohl ein Boykott der Rauchhütten, dann hören die mit dem Schwachsinn schnell auf.

Antworten