AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FinkensteinFaaker See vertritt Kärnten bei "9 Plätze - 9 Schätze"

Der Schilf-Mäander im Faaker See ist für Kärnten bei der Fernsehshow "9 Plätze - 9 Schätze" am Start. Im Kärntner Duell konnte man sich gegen die Wimitzer Berge und das Seebachtal durchsetzen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Schilf-Mäander im Faaker See
Der Schilf-Mäander im Faaker See © kk
 

Das Publikumsvoting hat entschieden. Bei der ORF-Fernsehshow „9 Plätze, 9 Schätze“ wird Kärnten diesmal vom Schilf-Mäander im Faaker See vertreten. Für dieses Naturkleinod sind die meisten Anrufe eingegangen. Durchgesetzt hat sich das Naturparadies bei der Abstimmung gegen die Mitbewerber aus Kärnten, nämlich die Wimitzer Berge und das Seebachtal. Das Biotop zeichnet sich nicht nur durch seine besondere Fauna und Flora aus. "Wir haben es geschafft, der Faaker See ist Landessieger. Jetzt geht’s zum Bundesfinale nach Wien", freut sich Finkensteins Bürgermeister Christian Poglitsch (ÖVP) jedenfalls.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren