AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ArnoldsteinSpezialkran hob alte Gailbrücke ab

Spektakulärer Brücken-Tausch in Arnoldstein. 750 Tonnen schwerer Kran setzte neue Gailbrücke auf. 60 Millionen fließen in Gailtalbahn.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
151 Tonnen wog die alte Gailbrücke. Ein Spezialkran hob das Tragwerk herunter und setzte die neue Konstruktion auf. © KK/Öbb
 

Wo jetzt ein modernes, 235 Tonnen schweres, Brückentragwerk steht, wurde am vergangenen Freitag Millimeterarbeit geleistet. Ein 750 Tonnen schwerer Kran tauschte die 124 Jahre alte Gailbrücke in Arnoldstein gegen eine neue, hochmoderne Eigen-Konstruktion der ÖBB.
Die Erneuerung war wegen der Elektrifizierung der Gailtalbahn zwischen Arnoldstein und Hermagor notwendig geworden. Dem Tragwerk-Tausch waren hochkomplexe Arbeiten vorausgegangen. „Um die neue Brücke gleich nach dem Abriss der alten aufsetzen zu können, wurden schon im Vorfeld neue Widerlager errichtet“, schildert Regionalleiter Siegfried Moser von den ÖBB.

Kommentare (1)

Kommentieren
ErichGolger
0
1
Lesenswert?

750 to Spezialkran

Kräne werden nicht nach ihrem Gewicht, sondern nach ihrer Tragkraft beurteilt. Der eingesetzten Kran dürfte ein Raupenkran LR 1750/2 mit einer Tragkraft von 750 to sein.

"Während der Arbeiten herrschte kein regelmäßiger Zugverkehr" - es war ja auch keine Brücke da, über die die Züge hätten fahren können.

Antworten