AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Stadtgespräch Podcast Klimawandel: Warum die Hitzewelle auch Kärnten nicht kalt lässt

36 Grad und noch heißer: Im Podcast sprechen Meteorologe Christian Stefan (ZAMG) und Markus Kottek, Kilmaschutzkoordinator des Landes, über den Klimawandel und seine Folgen.

© Ballguide/Tamara Mednitzer
 

Um zwei Grad sind die Sommer in Kärnten derzeit wärmer als im Zeitraum 1971 bis 2000. Werte bis zu 38 Grad standen heuer am Thermometer und 30 (!) Hitzetage wurden gezählt.

Für Experten sind diese Zahlen alarmierend. Was bedeutet der Klimawandel für Kärnten und seine Einwohner - und was kann jeder Einzelne dagegen tun?

Christian Stefan (rechts) und Markus Kottek Foto © Julia Primus

Im Kleine Zeitung Podcast diskutieren Meteorologe Christian Stefan von der Zentralanstalt für Meteorolgie und Geodynamik (ZAMG) und Markus Kottek, Kilmaschutzkoordinator des Landes darüber.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

umo10
0
1
Lesenswert?

Lasst Projekte mit erneuerbarer Energie zu

Der Kärntner braucht scheinbar den widerstand. Die lokalbahn nach kötschach musste eingestellt werden, die Lokalbahn im rosental fährt nur noch als nostalgiebahn, die lokalbahn durchs untere lavantal wird abgerissen, muss weichen, damit der Schwerverkehr in lavamünd eine Umfahrung bekommen kann. Eine Seilbahn mit erneuerbarer Energie auf den Pyramidenkogel geht gar nicht; lieber baut man noch 100 Parkplätze am Berg für Dieselstinker . Gehts noch!!!!

Antworten